Kauft regional – auch am Black Friday und zu Weihnachten!

Dieses Jahr ist alles anders, auch Weihnachten. Mit Maske und Abstand macht Bummeln gleich weniger Spaß, ohne Café und Restaurant fehlt was und es schwingt immer die Angst vor der Ansteckung mit. Die großen Profiteure sind die Onlinehändler, allen voran Amazon und ebay. Das sei ihnen gegönnt, denn sie bieten, was der Verbraucher sucht.

Aber haben Sie schon mal online gebummelt?
Wenn man nicht genau weiß, was man sucht, ist man stundenlang im Internet, hat am Ende doch nichts gekauft und ist unzufrieden. Und schon ist man wieder beim Händler um die Ecke.

Warum nicht gleich so?
Der Händler um die Ecke hat in diesem Jahr jede Einnahme nötig. Wenn er nicht gerade Lebensmittel oder Grundbedarf verkauft, hat er einen Lockdown hinter sich und steckt mitten im zweiten. Selbst als er öffnen durfte, kam nicht die übliche Laufkundschaft, denn die Unterkünfte waren begrenzt, Tagestourismus lange verboten.

Unsere Doberaner Händler leben sehr vom Tourismus. Nur von uns Einheimischen können sie nicht leben. Dabei sind wir etwa 13.000 Menschen, im Umland noch fast zwanzigmal so viel. Wenn wir alle nur ein wenig mehr lokal einkaufen würden, dann wäre schon viel erreicht.

Es gibt viele Möglichkeiten in unserer Stadt:


Die Klassiker beim Geschenkekauf sind Schwelgengräber am Kamp, Presseshop Schwede in der Severinstraße und Froschkönig in der Mollistraße. Aber auch bei Drei Haselnüsse in der Alten Klostervogtei gibt es kleine Geschenke für zuhause. Ebenso bei Siegl Homestores am Kamp. Gerade frischgebackene Eigenheimbesitzer freuen sich über solche Geschenke.


Besondere Naschereien finden Sie im Meerwerk Happyness Shop und viele davon nur dort. Ebenso einzigartig sind die Produkte im Torhaus und Klosterladen. Wenn Sie witzige Verpackungen oder maritime Aufmachungen lieben oder Grüße aus Bad Doberan senden wollen, stöbern Sie mal in Edda’s Teelädchen,Kaufhaus STOLZ und bei EDEKA Wegner im Süßwarenregal.


Bei Schollenberger in der Mollistraße erwarten Sie viele verschiedene Sorten Spirituosen, Weine, Tabakwaren und originelle Geschenke nicht nur für den Mann. Für Männer gibt es auch Gutscheine für das Tatoostudio, die Motorradwerkstatt, z. B. Toxic Bikes oder den Grill-Fachhändler, z.B.  Müller & Zi. Oder für Herrengeschäfte, Herrenfrisör oder die Lieblingskneipe.


Es muss also nicht immer der alljährliche Baumarktgutschein zwischen Unterhemden, Schlüpfern und Socken oder die obligatorische Geschenktüte mit Kräuterlikör und Zigaretten sein. Die sind sowieso ungesund. Verschenken Sie doch lieber etwas Gesundes – zum Beispiel aus dem Reformhaus.


Schöne Blumen für die Dame gibt es bei Blumen Bade am Markt und Blumen Boosmann in der Fritz-Reuter-Straße.
Auch die Floristik-Abteilung des EDEKA Wegner hat hochwertige Blumen und  professionelle Floristinnen.


Nicht zu vergessen sind auch pflegende und entspannende Drogerieprodukte, die es nicht nur in den großen Drogerien Rossmann und DM, sondern auch in den heimischen Apotheken gibt – nebst Beratung.
Kosmetiksalons und Frisöre verkaufen oft auch die Produkte, die sie professionell verwenden – nebst Beratung für die richtige Anwendung.


Die Seniorin
 freut sich über einen Gutschein der Maschen-Werk-Statt in der Severinstraße. Aber nicht nur die, denn bei Jenny kann man nicht nur Wolle kaufen, sondern auch alles, was junge Frauen für modernes Kunsthandwerk brauchen. Außerdem kann man dort gemeinsam in freundschaftlicher Atmosphäre stricken, sticken, häkeln & Co.


Die Großeltern
freuen sich auch über einen Gutschein bei ihrem Lieblingscafé, wie Konditor Braun, die Bäckereien Junge, Sparre, Lila Bäcker, Carlsson & Co. oder vielleicht sogar für den Gym-Zirkel bei Fit Plus, Vital-Aktiv oder Schütt & Gerlach. Auch Physiotherapien geben Gutscheine für wohltuende Massagen aus und Apotheken und Sanitätshäuser stehen hoch im Kurs.


Fürs Kind
gibt es bei Spielwaren am Markt und der Schatzinsel im EKZ schöne Spielwaren. Oder wie wäre es mit einer Jahresration Eis bei Coco? Oder für das größere Kind ein Gutschein für Sharks? Oder Sie unternehmen alle zusammen etwas, auf der Sommerrodelbahn, im Kletterwald, im Zoo, am Schnatermann, bei Karls Erdbeerhof


Natürlich freuen sich auch Spielemax & Co. über Ihren Besuch. Aber das Gute liegt so nah und nur wenn wir es unterstützen, bleibt es da. Dasselbe gilt für Elektronik und Hifi. Media Markt & Co. hatten auch geschlossen aber sie kriegen schnell wieder Kunden. Der EP Bad Doberan und DOGEMA hingegen sind froh über jeden, der in ihr Geschäft findet.


Bücher
muss man ebenso wenig bei Amazon kaufen. Es in die Hand nehmen, drin blättern, an einem Kapitel hängen bleiben, es in den Korb packen und in Ruhe weiter stöbern und Neues entdecken – das gibt es so nur im echten Handel. Zum Beispiel bei Bücher am Markt, aber auch im Klosterladen, dem Münster und Möckelhaus.


Wenn der Beschenkte Bummeln & Shoppen liebt, ist ein Gutschein bei STOLZ eine gute Idee. Ebenso bei Takko, KIK und Ernstings Family, aber auch bei kleinen Geschäften, wie Jeans-Oase, De Duvenschlag, Boutique Happyness, Zickenstall, wo&men in dress, Danish Moments und die kleinen Lädchen. Schuhe verschenkt man nicht aber Gutscheine für Boock, Quick, Höhn und Gesundschuh sind erlaubt.


Verschenken Sie doch mal Kunst. Die Möglichkeiten, Kunst direkt anzubieten, fielen in diesem Jahr flach. Im Kunsthof am Markt, Atelier Quadrados im Küstergang, im Alexandrinenhofin der Galerie Orangerie in Heiligendamm, im Kunstort Glashagen, aber auch im Klosterladen und bei Blumen Boosmann gibt es Kunst zu kaufen. 


Wer lieber Schmuck mag, ist bei den Juweliers Rauch und Thüne an der richtigen Adresse. Bei letztem gibt es auch alles rund ums Foto inklusive schöner Familienfotos für die entfernten Verwandten. Das können echte Fotografen mit professioneller Ausrüstung nämlich besser, als Papa mit dem Selfie-Stick und der Handy-Kamera.


Es gibt auch ausgefallene Gutscheine, wie für einen Tanzkurs oder das Ballett, einen Kurs in Selbstverteidigung, den es z. B. im  WingRevolution_Center gibt. Oder auch ein Personal Training mit Anita Hess oder  Personal Coaching mit Sandra Kloss-Selim. Überraschen Sie doch Ihren Geschäftspartner oder Ihre Mitarbeiter mal damit!


Nachdem das Essengehen, der Freundinnennachmittag oder der Kneipenabend in diesem Jahr zu kurz gekommen sind, bieten sich Gutscheine für die Lieblingsgaststätte oder das Lieblingscafé an. Oder Sie verschenken Gutscheine zum Probieren der neuen Gaststätten, wie im Weissen Pavillon, La Marine oder Robert’s.


Oder probieren Sie gemeinsam einen Tag SPA im im Grand Hotel Heiligendamm mit seinem neuen Außenpool aus. Danach können Sie im Medinis, Jagdhaus oder Herzoglichen Wartesaal essen gehen und den Tag so schön ausklingen lassen. Das macht man auch nicht alle Tage. Apropos: Bei Eventim gibt es auch Event-Gutscheine.


Alle, die gern praktisch schenken, werden bei MäcGeiz und REPO fündig. Doch auch ein Gutschein beim Optiker oder in der Apotheke und im Sanitätshaus ist für manchen Beschenkten genauso praktisch, wie ein Gutschein für die Autowäsche, das Tanken oder einen Einkaufsgutschein im nächsten Supermarkt. Wer wenig Geld hat, weiß diese Gutscheine zu schätzen.


Nicht zu vergessen sind Geschenke für Dienstleistungen. Zum Frisör muss (fast) jeder und davon haben wir einige. Auch Kosmetik ist gerade bei Damen sehr gefragt, nicht nur als Präsent, sondern auch als Gutschein für Massagen, Peelings, Nagelpflege oder das Solarium. Nach Homeoffice und Homeshooling muss das auch mal sein.


Ob Fitnessstudio, Physio, SPA oder Yoga, Ayurveda oder Rasayana – es gibt so viele Gutscheine, die besser sind als der einfallslose fünfzehnte von Amazon.

Wenn die Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr tatsächlich in den Briefkasten passen müssen, dann gibt es für alles auch einen Gutschein.


Ob man nun Blumen kauft oder einen Blumengutschein, Naschereien oder einen Gutschein für einen Naschi-Shop, die Kosmetikserie oder einen Kosmetikgutschein – nur auf den guten Willen kommt es an.

Und auf den Einfallsreichtum, mal was anderes zu schenken in dem Jahr, in dem sowieso alles anders ist. Zugleich unterstützen Sie damit die lokalen Gewerbetreibenden.

Und wenn Sie nicht aus Bad Doberan sind und das lesen, dann schauen Sie sich doch mal zuhause um, was es dort für Sie gibt. Sprechen Sie mit Ihren Freunden, Nachbarn und Bekannten darüber:

Kauft regional!

Nicht alle genannten Anbieter bieten aktiv Gutscheine ein. Fragen Sie einfach nach. Notfalls verschenken Sie einen “Passiv-Gutschein”. Dazu gestalten Sie selbst einen Gutschein, begleiten den Beschenkten und bezahlen dann vor Ort.

Wenn es doch Amazon oder eBay sein soll, dann unterstützen Sie doch ERSTES SEEBAD mit einer kleinen Provision und nutzen Sie ohne zusätzliche Kosten diese Links: 

AMAZON   EBAY

Fotos: Pixabay

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.