Müllsammelaktion auf dem Kamp

50 Mitstreiter sammelten Müll auf dem Kamp

Der BUND rief zum Aufräumen auf dem Kamp im Herzen Bad Doberans auf und lief beim Bürgermeisterkandidaten Jochen Arenz offene Türen ein. Prompt rief der unabhängige Stadtvertreter seine Freunde und Bekannten auf, verbreitete den Aufruf auf Facebook und bat um Mithilfe.

Tatsächlich fanden sich dann am Samstag 50 Mitstreiter und das, obwohl es nicht nur um Papier und Kunststoff ging, sondern gerade Zigarettenkippen im Fokus der Aufräumer standen. Die Organisatoren des BUND, zu dem auch die Doberaner Carsten Großmann und Torsten Peine angehören, wollen diese umweltschädlichen Abfälle aus der Natur verbannen und dem Bauhof damit auch Anerkennung zollen, denn dessen Mitarbeiter müssen jeden Tag jede Art von Müll einsammeln.

Im Internet gab es durchaus Bedenken, die Kippen anderer aufzusammeln, doch für Handschuhe wurde gesorgt und am Ende hatte sogar Jule Schwanbeck die Jugendfeuerwehr mobilisiert. Die Resonanz war für eine Stadt, wie Bad Doberan bemerkenswert.

Für den Kamp soll das der Auftakt für eine jährliche Veranstaltung dieser Art sein und vielleicht weitet sich das ja auch aus. Besser wäre es natürlich, wenn gar kein Müll in die Natur geworfen werden würde, sondern die Mülleimer genutzt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.