Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals am 9. September 2018 in Bad Doberan-Heiligendamm

In diesem Jahr feiert der „Tag des offenen Denkmals“ sein 25. Jubiläum. Das Motto lautet „Erleben, was verbindet“ und verspricht interessante Veranstaltungen. In Bad Doberan-Heiligendamm gibt es eine ganze Reihe von Veranstaltungen, mit denen sich dieser besondere Sonntag komplett ausfüllen lässt.

Kein Wunder, denn Heiligendamm ist in diesem Jahr 225 Jahre alt geworden und das Grand Hotel feiert das 15. Jahr seiner Wiedereröffnung und nebenbei erwähnt ist es genau 5 Jahre her, als Paul Morzynski das Traditionshaus übernahm. Es gibt also schon allein in der Weißen Stadt am Meer eine ganze Reihe von aneinander anknüpfenden Veranstaltungen.

Damit Sie den Überblick behalten und nicht erst lange suchen müssen, habe ich Ihnen eine Übersicht gemacht. Die Angaben stammen von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und dem Grand Hotel Heiligendamm. Für Fehler kann ich also keine Gewähr übernehmen. Änderungen (was besonders bei schlechtem Wetter passieren kann) werden Sie auf den verlinkten Internetseiten als erstes finden. Ansonsten gibt es aktuelle Meldungen auch unter https://www.facebook.com/erstesseebad/

Ich selbst werde in diesem Jahr nach drei Jahren Präsenz einmal wieder selbst Gast einiger Veranstaltungen sein und live auf Facebook und Instagram berichten.

Sollte Interesse oder Bedarf an einer Führung durch den Geschichts-Salon Heiligendamm im Bürohaus der Jagdfeld-Gruppe (ehem. Fachschule für angewandte Kunst) bestehen, stehe ich gern nach vorheriger Absprache von 18:30 bis 19:30 Uhr für eine Besichtigung der Ausstellung zu Heiligendamm der Jagdfeld-Gruppe mit Erläuterungen zur Verfügung.

Die einzigen Bedingungen sind, dass sich mindestens 4, höchstens aber 20 Personen anmelden. Von den 5 Euro p. P. spende ich je 2 Euro für ein neues Dach für die Wirtschaftsruine (Vitakost) in Bad Doberan. Der Rest geht auf Sohnemanns Sparbuch. Die zweite Bedingung ist, dass unser Termin bis zum 07.09.2018 steht. Spontaner kann ich leider derzeit nicht sein. Sie erreichen mich am einfachsten unter info(a)erstes-seebad.de. Ich würde mich über eine kurzweilige Sonntagabendstunde mit Ihnen freuen.

Programm am 9. September

10:00-11:30 Uhr auf der Promenade Heiligendamm
über: Seedeichstraße, 18209 Bad Doberan OT Heiligendamm

Öffentliche Führung durch Heiligendamm

Der Gästeführer Peter Mahncke führt am Denkmaltag passend zum Motto „Entdecken, was uns verbindet“ durch die Weiße Stadt am Meer. Die Führung beginnt an der Surf- und Kiteschule auf der Promenade und führt durch das Gelände des Grand Hotels. Das Angebot ist zum Denkmaltag kostenlos. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

14:00-14:45 und 15:00-15:45 Uhr in der Lobby des Grand Hotels
Prof.-Dr.-Vogel-Str. 6, Bad Doberan OT Heiligendamm

Öffentliche Führungen durch das Grand Hotel

Die stündlichen Führungen sind kostenfrei. Um Voranmeldung wird gebeten.
Die maximale Teilnehmeranzahl pro Gruppe beträgt 30 Personen.
Dauer 30 – 45 Minuten

Infos: https://www.grandhotel-heiligendamm.de/programm/veranstaltungskalender/2018/9/

Kontakt:
Grand Hotel Heiligendamm
Concierge
Telefon: 038203 7401910
Mail: concierge@grandhotel-heiligendamm.de

11:00-18:00 Uhr am Münster Bad Doberan
Klosterstraße 2, 18209 Bad Doberan

Führungen durch das Kloster Doberan

Die Zisterzienserklosterkirche aus dem 13. Jh. verfügt über eine umfangreiche mittelalterliche Ausstattung. Dazu gehören der Hochaltar aus dem 13./14. Jh., ein kunstgeschichtlich bedeutender Flügelaltar, der Sakramentsturm, der monumentale Lettner-Kreuzaltar sowie eine Grabplastik der dänischen Königin Margarete Sambiria. Die Aufnahme in die Liste der Unesco als Weltkulturerbe wurde beantragt. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

9.30 Uhr Gottesdienst

Führungen bis 16 Uhr stündlich durch Mitglieder des Münsterbauverein e.V. und Mitarbeiter der Münsterverwaltung

Infos: http://www.muenster-doberan.de

Kontakt:
Martin Heider, Münsterverwaltung,
Tel.: 038203 62716,
E-Mail: verwaltung@muenster-doberan.de

11:00-18:00 Uhr am Münster Bad Doberan
Klosterstraße 2, 18209 Bad Doberan

Führungen ins Beinhaus des Doberaner Münsters

Das Beinhaus des Doberaner Münsters diente der Einlagerung der Gebeine der Mönche, deren Gräber aufgelöst wurden. Später wurde es auch für Taufen genutzt. Das kleine oktogonale Backsteinhaus ist sonst nicht öffentlich zugänglich.

Führungen nach Bedarf durch Mitglieder des Münsterbauverein e.V. und Mitarbeiter der Münsterverwaltung

Infos: http://www.muenster-doberan.de

Kontakt:
Martin Heider, Münsterverwaltung,
Tel.: 038203 62716,
E-Mail: verwaltung@muenster-doberan.de

11:00-18:00 im Münster
Klosterstraße 2, 18209 Bad Doberan

Führungen in die Münster-Bibliothek

Die im südwestlichen Querhausanbau des Doberaner Münsters in einem kreuzrippengewöbten Raum gelegene Einrichtung umfasst vorrangig Werke aus dem 19. und 20. Jh. und ist über eine gut begehbare Wendeltreppe aus dem Gotteshaus erreichbar. Von der Empore kann der Innenraum des Münsters überblickt werden.

Führungen nach Bedarf durch Mitglieder des Münsterbauverein e.V. und Mitarbeiter der Münsterverwaltung

Infos: http://www.muenster-doberan.de

Kontakt:
Martin Heider, Münsterverwaltung,
Tel.: 038203 62716,
E-Mail: verwaltung@muenster-doberan.de

14:00-17:30 Uhr auf der Kurhaus-Terrasse
Prof.-Dr.-Vogel-Str. 6, 18209 Bad Doberan OT Heiligendamm

Kaffee und Kuchen auf der Kurhausterrasse

Preis: 15,00 €

14:00-15:00 Uhr in der Bibliothek des Grand Hotels
Prof.-Dr.-Vogel-Str. 6, 18209 Bad Doberan OT Heiligendamm

Buchpräsentation „Sommerferien in Heiligendamm – Kindheitserinnerungen von Harald Uhl“

Zum Tag des offenen Denkmals stellt Hannelore Uhl das Buch „Sommerferien in Heiligendamm. Kindheitserinnerungen von Harald Uhl“ vor, das sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Harald Uhl im vergangenen Jahr am 1. Oktober 2017 veröffentlicht hat.

DETAILBESCHREIBUNG:

„Wenn auch die Freude eilig ist, so geht doch vor ihr eine lange Hoffnung her und ihr folgt eine längere Erinnerung nach.“ Johann Paul Friedrich Richter (Jean Paul)

Unsere geschätzten Stammgäste und Heiligendamm-Liebhaber Hannelore und Harald Uhl haben gemeinsam die Kindheitserinnerungen von Harald Uhl niedergeschrieben und daraus ein Buch gemacht. Ein einzigartiges und wunderbares Werk mit Erlebnissen rund um die Sommerferien in Heiligendamm zwischen 1924 und 1938.

Über die Autoren:

Der tennis- und sportbegeisterte Harald Uhl verbrachte in der Kinder- und Jugendzeit die Ferien mit der Familie an der Ostsee. Gerade die Erlebnisse in Heiligendamm waren stets im Uhlschen Familienleben präsent, besonders Erinnerungen an Tennisturniere und eine unbeschwerte Sommerzeit sind eng mit dem mpndänen Seebad verbunden. Der Zweite Weltkrieg und die Trennung in zwei deutsche Staaten unterbrachen die Familientradition. Nach dem Mauerfall wurde diese von Harald Uhl und seiner Frau Hannelore wieder aufgenommen. Die Eröffnung des Grand Hotels bot endlich die Möglichkeit einer Wiederkehr. Wie jede gute Geschichte, nimmt auch diese ein glückliches Ende.

Hannelore und Harald Uhl sind große Musikliebhaber. Sie schätzen die Konzertreihe „Carte blanche für die hmt“ sehr und werden die Einnahmen aus dem Buchverkauf zu 100% der Hochschule für Musik und Theater Rostock spenden. Das Buch kann im Anschluss an die Veranstaltung für EUR 15,00 erworben werden.

Infos: https://www.grandhotel-heiligendamm.de/programm/veranstaltungskalender/2018/9/

Kontakt:
Grand Hotel Heiligendamm
Concierge
Telefon: 038203 7401910
Mail: concierge@grandhotel-heiligendamm.de

Das Buch kann im Anschluss an die Veranstaltung für EUR 15,00 an der Rezeption erworben werden.

Hannelore und Harald Uhl sind große Musikliebhaber. Sie schätzen die Konzertreihe „Carte blanche für die hmt“ sehr und spenden die Einnahmen aus dem Buchverkauf der zweiten Auflage zu 100% der young academy rostock (Internationales Zentrum für musikalisch Hochbegabte), die zur hmt Rostock gehört.

16:30-18:00 im Ballsaal des Kurhauses
Prof.-Dr.-Vogel-Str. 6, 18209 Bad Doberan OT Heiligendamm

Gesprächsrunde

Zu Gast: Prof. Dr. Joachim Skerl (Heiligendamm-Experte), Joachim Loseck (Architekt und Denkmalsexperte), Jan Glöe (Ferien- und Pferdehof Gut Klein Nienhagen1), Dr. Gerd Schäfer (Gutshaus Landsdorf2), Susan Franke (Kulturdirektorin)

Moderation: Andreas Ebel, Chefredakteur der Ostsee-Zeitung

Das Seebad Heiligendamm feiert in diesem Jahr seine Gründung vor 225 Jahren und das Hotel seine Eröffnung vor 15 Jahren. Aber nicht nur dieses historische Ensemble wurde vor dem Verfall gerettet. Die Entwicklung in den letzten 30 Jahren zeigt neue Perspektiven für das Land auf. Viele historische Häuser werden saniert und damit erhalten. Welche Ideen, Nutzungskonzepte und Herausforderungen dahinterstecken und welche Gemeinsamkeiten alle verbindet, ist das Thema dieser Gesprächsrunde unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“. Die Entwicklung des Seebads ist mit der politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Vergangenheit Bad Doberans und der Region eng verbunden. Die herausragende Bedeutung und die Pflege von Denkmälern in Mecklenburg-Vorpommern wird für die gemeinsame Zukunft eine große Rolle spielen.

Dieses Angebot ist kostenfrei. Um Voranmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

TIPP: Im Anschluss bieten wir auf der Kurhausterrasse einen kleinen Gaumenschmaus inkl. Getränk zu EUR 25 pro Person an.

Pro Getränk geht 1 EUR als Spende an ein Denkmalsprojekt in der Region. 17.30 Uhr bis 19 Uhr

Infos: https://www.grandhotel-heiligendamm.de/programm/veranstaltungskalender/2018/9/

Kontakt:
Grand Hotel Heiligendamm
Concierge
Telefon: 038203 7401910
Mail: concierge@grandhotel-heiligendamm.de

17:30-21:00 im Ballsaal im Kurhaus
Prof.-Dr.-Vogel-Str. 6, 18209 Bad Doberan OT Heiligendamm

Köstlichkeiten & Konzert

Eine musikalisch-literarische Reise durch die Kulturgeschichte des Landes von der Eiszeit bis in die Gegenwart.

Das Land, wo der Himmel weit und der Horizont fern ist, hat von Anfang an Pioniere und Künstler angezogen. Die frühen germanischen, slawischen und deutschen Siedler trotzten der Wildnis ihren Lebensraum ab und beseelten die Natur mit Göttern, Geistern und Zwergen. Der Fernhandel an der Ostsee brachte Reichtum ins Land, der in den Sagen und Märchen des Volkes als Traumvision seine Spuren hinterließ. Die niederdeutsche Sprache, in der stolzen Hansezeit im gesamten Ostseeraum verbreitet, verkörpert bis heute die kulturelle Identität des Landes – und der volksnahe Humor eines Fritz Reuter die spitzzüngige Waffe der Machtlosen.

Dieser Abend ist eine kulturelle Schatzsuche im Land der Schlösser und Gärten, der Künstler und Raumpioniere. Als Herzöge und Könige mit herrschaftlichen Seebädern das Zeitalter des Tourismus einläuteten und die Großgrundbesitzer mit prunkvollen Schlössern wetteiferten, entdeckten die Künstler den Reiz der rauen Wildnis. Norddeutsche Romantiker wie Caspar David Friedrich verschlüsselten in der kargen Landschaft ihre Botschaften, Maler und Schriftsteller flohen aus den lärmenden Metropolen in die weite Natur, mit ihrem üppig wuchernden Reichtum und ihrer geisterhaft knisternden Stille.

Der Rezitator Clemens von Ramin und der klassische Schlagzeuger Stefan Weinzierl bringen das Hörbuch nun live auf die Bühne und verwandeln diese klingende Kulturgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns in ein weitläufiges Klangpanorama für die Sinne.

Die Lesung wurde nach dem Hörbuch „Mecklenburg-Vorpommern: hören.erleben.entdecken“ von Corinna Hesse konzipiert. Das Hörbuch ist beim Silberfuchs-Verlag 2015 erschienen.

Preis: 55,00 €
Spende: EUR 5,00
pro Karte gehen als Spende für ein Denkmalsprojekt in der Region. Beim Getränkeverkauf zum Konzert wird ebenso EUR 1,00 pro Getränk gespendet. Vielen Dank.

Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl

Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

Weitere Vorverkaufsstellen (zzgl. VVK- und Systemgebühren):

Pressezentrum Rostock, Kröpeliner Str. 26, 18055 Rostock
Tourist-Information Bad Doberan, Severinstraße 6, 18209 Bad Doberan
oder online unter www.mvticket.de/grandhotel-heiligendamm-tickets

Infos: https://www.grandhotel-heiligendamm.de/programm/veranstaltungskalender/2018/9/

Kontakt:
Grand Hotel Heiligendamm
Concierge
Telefon: 038203 7401910
Mail: concierge@grandhotel-heiligendamm.de

19:00-21:00 Uhr im Ballsaal des Kurhauses
Prof.-Dr.-Vogel-Str. 6, 18209 Bad Doberan OT Heiligendamm

Konzert

Eine musikalisch-literarische Reise durch die Kulturgeschichte des Landes von der Eiszeit bis in die Gegenwart.

Das Land, wo der Himmel weit und der Horizont fern ist, hat von Anfang an Pioniere und Künstler angezogen. Die frühen germanischen, slawischen und deutschen Siedler trotzten der Wildnis ihren Lebensraum ab und beseelten die Natur mit Göttern, Geistern und Zwergen. Der Fernhandel an der Ostsee brachte Reichtum ins Land, der in den Sagen und Märchen des Volkes als Traumvision seine Spuren hinterließ. Die niederdeutsche Sprache, in der stolzen Hansezeit im gesamten Ostseeraum verbreitet, verkörpert bis heute die kulturelle Identität des Landes – und der volksnahe Humor eines Fritz Reuter die spitzzüngige Waffe der Machtlosen.

Dieser Abend ist eine kulturelle Schatzsuche im Land der Schlösser und Gärten, der Künstler und Raumpioniere. Als Herzöge und Könige mit herrschaftlichen Seebädern das Zeitalter des Tourismus einläuteten und die Großgrundbesitzer mit prunkvollen Schlössern wetteiferten, entdeckten die Künstler den Reiz der rauen Wildnis. Norddeutsche Romantiker wie Caspar David Friedrich verschlüsselten in der kargen Landschaft ihre Botschaften, Maler und Schriftsteller flohen aus den lärmenden Metropolen in die weite Natur, mit ihrem üppig wuchernden Reichtum und ihrer geisterhaft knisternden Stille.

Der Rezitator Clemens von Ramin und der klassische Schlagzeuger Stefan Weinzierl bringen das Hörbuch nun live auf die Bühne und verwandeln diese klingende Kulturgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns in ein weitläufiges Klangpanorama für die Sinne.

Die Lesung wurde nach dem Hörbuch „Mecklenburg-Vorpommern: hören.erleben.entdecken“ von Corinna Hesse konzipiert. Das Hörbuch ist beim Silberfuchs-Verlag 2015 erschienen.

Preis: 30,00 €
Spende: EUR 5,00
pro Karte gehen als Spende für ein Denkmalsprojekt in der Region. Beim Getränkeverkauf zum Konzert wird ebenso EUR 1,00 pro Getränk gespendet. Vielen Dank.

Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl

Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

Weitere Vorverkaufsstellen (zzgl. VVK- und Systemgebühren):

Pressezentrum Rostock, Kröpeliner Str. 26, 18055 Rostock
Tourist-Information Bad Doberan, Severinstraße 6, 18209 Bad Doberan
oder online unter www.mvticket.de/grandhotel-heiligendamm-tickets

Infos: https://www.grandhotel-heiligendamm.de/programm/veranstaltungskalender/2018/9/

Kontakt:
Grand Hotel Heiligendamm
Concierge
Telefon: 038203 7401910
Mail: concierge@grandhotel-heiligendamm.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.