Spätes Urteil zum Kampfjet-Einsatz zum G8 2007

14 Jahre ist es her, als die Staats- und Regierungschefs der G8 in Heiligendamm tagten. Vor den Sicherheitszäunen campten Demonstranten, Kritiker und Gegner verschiedener Gruppen und Vereine. Eines der offiziellen G8-Camps befand sich in Reddelich, unweit von Heiligendamm. Es wurde damals bekannt, weil ein Kampfjet der Bundeswehr am 5. Juni 2007 kurz vor Gipfelbeginn nur 150 und 114 Meter tief über das Camp flog, um Aufnahmen zu machen. Dagegen klagten Betroffene. Nun gibt es ein abschließendes Urteil.

ansehen