Severin-Palais

Standort:
Prof.-Dr.-Vogel-Str. 6
54°08’35.6″N 11°50’37.7″E

Bauherr: EntwicklungsCompagnie Heiligendamm GmbH & Co. KG
Architekt: über den Projektentwickler EntwicklungsCompagnie Heiligendamm GmbH & Co. KG
Eigentümer: EntwicklungsCompagnie Heiligendamm I GmbH & Co. KG (Jagdfeld) (2003-2012), Grand Resort Heiligendamm GmbH & Co. KG (Morzynski) (seit 2013)
Nachgewiesene Nutzungen: Hotelgebäude (seit 2003)

Beschreibung:

Quelle: Fotohaus Eggers, Kühlungsborn

Das Severin-Palais gehört nicht zu den historischen Gebäuden Heiligendamms. Es wurde 2000-2003 auf der Stelle eines ehemaligen Sportplatzes neu gebaut.

Quelle: ECH-Archiv

Die Architekten setzten es auf eine Linie mit dem vorhandenen Haus “Mecklenburg” und dem Haus “Grand Hotel” und nutzten gleiche Kubaturen und Formen.

Das Haus übernimmt nach Norden hin die dreigeteilte Fassade mit breitem Mittelrisalit und je einer Achse rechts und links. Dem ist allerdings ein Anbau vorgesetzt, hinter dessen Rundung sich ein Becken im SPA-Bereich befindet.

Nach Süden übernimmt der Neubau die charakteristischen Türme des Grand Hotels, hier aber im Verhältnis 5:3 statt der quadratischen 3:3. Auch der vorgezogene Risalit ist vom Grand Hotel übernommen, auch hier mit zwei Achsen mehr. 

Das Walmdach wurde nicht übernommen, weil das Gebäude dadurch zu wuchtig geworden wäre. Stattdessen setzte man ein Staffelgeschoss auf und schuf eine Dachterrasse, welche von der Verbindung zwischen den beiden Türmen bequem mit dem Fahrstuhl erreichbar ist. 

Das Severin-Palais hat ein Atrium, das nicht als Aufenthaltsbereich dient, sondern die Beleuchtung der Flure mit Tageslicht ermöglicht. Es zeigen nur Fenster von Fluren oder funktionellen Räumen in das Atrium.

Hauptsächlich dient das neue Haus der Unterbringung. Es verfügt mit 49 Doppelzimmern und 17 Suiten über die meisten Betten im ganzen Hotel. Hier gibt es auch günstigere Raten, wenn man Parkblick wählt. 

Quelle: Grand Hotel Heiligendamm

Der SPA-Bereich wurde 3.000 qm groß gebaut. Es war einfacher, ihn in einem Neubau unterzubringen, als in den bestehenden Gebäude. Der Innenpool ist 11×18 Meter groß und 0,80-1,35 Meter tief. Die Temperatur beträgt 28-30°C. Ein runder Whirlpool mit einem Durchmesser von 3 Metern ragt in das Becken hinein. Hier beträgt die Temperatur 35-37 °C.

Quelle: Grand Hotel Heiligendamm

Es gibt eine SPA-Bar, Liegen, eine Lounge und Toiletten. Auf derselben Etage befinden sich auch ein Fitnessstudio und die Rezeption mit Verkaufsangeboten. Es gibt verschiedene Saunen, Ruheräume, Massageräume und Räumlichkeiten für Anwendungen. Der SPA-Bereich geht über zwei Stockwerke.

Quelle: Grand Hotel Heiligendamm

Seit 2019 gibt es einen 9×22,5 Meter großen Außenpool in gleicher Tiefe und Temperatur, wie der Innenpool. Es gibt keine Verbindung zwischen den Becken, da es sich um Fertigbecken handelt:

Quelle: Vario Pool System GmbH

Der Außenbereich wurde für den Pool umgestaltet. Ursprünglich befand sich hier eine einfache Liegewiese.

Das Grand Hotel unter Paul Morzynski legte 2015 Entwürfe für eine Erweiterung des Gebäudes um 1000 qm vor. Vorgesehen war eine Verbreiterung des Erdgeschosses und die Nutzung der Dachterrasse für Gastronomie, wozu einige Aufbauten nötig wären. Bedingung war, dass die Stadt auch tatsächlich auf den Stichweg am Haus vorbei verzichtet. Im Ausschuss gab es Widerstand und die Verwaltung pochte auf den Ensembleschutz. Darum wurden diese Pläne nicht mehr weiter verfolgt. Stattdessen baute man das ursprünglich 50 Meter lang geplante Außenbecken als Fertigteilbecken und stellte einen kultigen Imbisswagen an der Liegewiese auf. 

Quelle: Grand Hotel Heiligendamm
Blick von der Dachterrasse des Severin-Palais im Grand Hotel Heiligendamm
Blick von der Dachterrasse des Severin-Palais im Grand Hotel Heiligendamm

 

Hinweis:
- In dieser öffentlichen Gebäudedatenbank sind Daten aus verschiedenen Büchern, Archiven, Sammlungen und Zeitungen privat vom Autor zusammengetragen. Wenn Sie weitere Informationen oder Korrekturen haben, hinterlassen Sie bitte gern einen Kommentar!
- Die verwendeten Bilder ohne Kennzeichnung sind eigene Bilder des Autors. Alle anderen Bilder unterliegen den Rechten der genannten Urheber. Bilder von Rechteinhabern, von denen bekannt ist, dass sie gegen die Verwendung von Bildern sind, werden grundsätzlich nicht veröffentlicht. Viele Bilder stammen aus dem Archiv der EntwicklungsCompagnie Heiligendamm, in dem auch die Archive von Beckmann und Rochow eingeflossen sind. Die meisten anderen Bilder sind überwiegend privat übermittelt worden. Oft fehlt die Rückseite und manchmal sind es auch nur Ausschnitte. Leider ist es bei einigen wenigen Bildern deshalb nicht gelungen, den Urheber ausfindig zu machen. Für die Veranschaulichung ist es aber wichtig, dass sie gezeigt werden. Wenn Sie Hinweise haben, teilen Sie diese bitte mit!
- Sollte ein Bild unbeabsichtigt Ihre Rechte berühren und entfernt werden müssen, genügt eine kurze Mitteilung und es wird entfernt. Gern wird aber auch der Urheber genannt und verlinkt. Das wäre allerdings sehr bedauerlich. Mit den Bildern wird kein Geld verdient und die Seite deckt nur die Kosten für das Hosting und die Aufwendungen für die Recherchen und Archivkosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.