Belvedere, Ehrenpforte (1808-1856)

Standort:
Seebrückenplatz
54°08’40.1″N 11°50’34.5″E

Bestehen: 1808-1856

Das Belvedere wurde von Carl Theodor Severin als Ehrung für Herzog Friedrich Franz I. gebaut, als er 1808 aus dem Exil zurückkehrte. Zunächst hieß der dem Triumphbogen in Paris ähnliche Bau „Ehrenpforte“. Es handelte sich um eine kubische Form mit einem Durchgang zwischen Festplatz und Strandpromenade.

In mindestens einer Seite muss sich ein Treppenhaus befunden haben, denn die Ehrenpforte diente offenbar auch als Aussichtsplattform. 1820 wurde sie umgebaut, jedoch sind die genauen Veränderungen nicht überliefert. 1856 wurde sie abgerissen.

Das zweite Bild ist ein Ausschnitt aus dem ersten, das nach einem Kupferstich eines unbekannten Künstlers entstand. Quelle: ECH-Archiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.