0936

König Otto I. zieht gegen die Redarier und setzt Hermann Billung zum Markgrafen östlich der Elbe ein.

ansehen

0955

Kaiser Otto I gelingt es, einen erneuten Aufstand der Westslawen in der Schlacht an der Raxa (bei Malchow / Mecklenburg) niederzuwerfen.

ansehen

1043

Der Dänenkönig Magnus zerstört Jumme (Julin). Der Nakonide Gottschalk wird Fürst der Abodriten und bemüht sich in Anlehnung an Adalbert von Bremen um die Schaffung eines elbslawischen Staates nach polnischem Vorbild.

ansehen

1066

Die Obodriten und Lutizen üben erneut den Aufstand. Adalbert von Bremen wird gestürzt und sein östlicher Verehrer Gottschalk wird ermordet. Bischof Johannes wird in Rethra geopfert und Kruto übernimmt die Herrschaft über das Obodritenreich.

ansehen

1093

Nach der Schlacht von Schmilau übernimmt Heinrich das Obodritenreich als rechtmäßiger Erbe aus den Händen des von ihm ermordeten Kruto, der wiederum für den Tod Heinrichs Vaters verantwortlich war.

ansehen

1129

Sachsenkönig Lothar III. gibt das Obodritenreich als König des Heiligen Römischen Reiches an seinen Vasallen, Dänenkönig Knud Lavard zum Lehen. Niklot wird Fürst der Obodriten und lehnt sich gegen Lothar auf. Er findet in Heinrichs[…]

ansehen