Slider

Heiligendamm: Grand Hotel im neuen Glanz – Ronny Siewert verteidigt Michelin-Stern

Etwas früher als geplant öffnete das Grand Hotel Heiligendamm am 28. März 2024 wieder seine Türen. Nach dreimonatiger Renovierungs- und Modernisierungspause erstrahlen nun die gastronomischen Bereiche im neuen Glanz. Die Gästebereiche wurden während der Corona-Pause vor zwei Jahren erneuert und der SPA-Bereich des Luxushotels wurde ebenfalls bereits modernisiert.

Im historischen Kurhaus gibt es nun zwei Küchen. Bisher teilten sich das Kurhaus-Restaurant und das Gourmet-Restaurant „Friedrich Franz“ eine Küche. Die neuen Küchen sind nicht nur moderner und effizienter, sondern auch nachhaltiger, denn das ist ein wichtiges Anliegen des Hotels.

Die beiden Restaurants bleiben inhaltlich bei ihren Traditionen und es ist auch eine Tradition, dass Ronny Siewert seinen Michelin-Stern verteidigt. Seit 16 Jahren macht er das jedes Jahr aufs Neue. Zudem verteidigt er immer wieder seinen Titel als bester Koch des Landes. Konkurrenzkampf ist das jedoch nicht: Jedes Jahr lädt der Sternekoch die besten Köche des Landes zum Cooking- und Tasting-Event „Ronny Siewert & Friends“ ein – einem Gourmetgipfel der Spitzenköche für jedermann. Der nächste Sommer-Gourmetgipfel findet am 8. Juni 2024 statt.

Veränderungen gibt es aber bei der Baltic Sushi Bar. Das bisher maritim eingerichtete Sushi-Restaurant hat sich in eine typisch japanische Sushibar verwandelt – so, wie man es kennt und erwartet. Damit orientiert sich das Luxushotel an Traditionen, an Erwartungen und an gutem Geschmack.

Eingeläutet wird die Wiedereröffnung klangvoll mit dem Osterkonzert im historischen Ballsaal.

Das Grand Hotel wurde 2003 eröffnet, bis 2009 von der Kempinski-Gruppe betrieben und bis 2012 vom Eigentümer – der Jagdfeld-Gruppe – selbst gemanagt. Die Wiedergeburt des legendären Luxushotels an der Ostsee inklusive umfangreicher Restaurierung der zu DR-Zeiten veränderten historischen Bauten war zwischen 2000 und 2003 mit Hilfe eines geschlossenen Immobilienfonds erfolgt. Nachdem dieser Fonds 2012 Insolvenz anmelden musste, wechselte das Grand Hotel den Eigentümer. Seit 2013 wird es von der Familie Morzynski betrieben. Die stetigen Investitionen in das Grand Hotel zeigen, dass die Familie zu ihrem Herzensprojekt steht. Inzwischen hat Paul Morzynski die Aufgaben an seinen Sohn André Morzynski übergeben und seit 2023 mit Matthias Gerds einen standorterfahrenen Hoteldirektor an seiner Seite. Thies Bruhn ist von der Ostsee in die Berge gewechselt.

 Bild: Kurhaus (c) Grand Hotel Heiligendamm

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert