Heiliger BimBam 2020

Heiliger BimBam – war das schön!

Veranstaltungen dürfen nicht stattfinden, aber gemütlich bummeln, Weihnachtsgeschenke kaufen, besondere Naschereien entdecken, ein neues Outfit ausprobieren, endlich wasserdichte Schuhe kaufen, ein freundliches Lächeln gratis dazu kriegen und zugleich den lokalen Handel unterstützen ist erlaubt. Also riefen der Bürgermeister und die Händler von Bad Doberan zum Weihnachts-Shopping am 5. Dezember.

Der Weihnachtsmann war da und trug vorbildlich einen Mundschutz. Es gab Mutzen, Crepes, kandiertes Obst, Zuckerwatte, Wurst, Glühwein, Bier und Knobi-Leckereien und die Menschen hielten sich ebenso vorbildlich an die Abstandsregeln. Vor den Geschäften bildeten sich kleine Schlangen, weil nur eine begrenzte Zahl Kunden gleichzeitig im Laden sein darf. Die Leute gingen dann halt noch eine Runde, genossen Musik und Lichterglanz. Die Künstler machten mit und fast kein Schaufenster blieb dunkel.

Es war für jeden etwas dabei: Zum Beispiel flotte Musik an der Feuerschale im Alexandrinenhof oder die Weihnachtsgeschichte im besinnlichen Krippenspiel im Garten des Hauses “Gottesfrieden”. Das Blasorchester verteilte sich auf zwölf Musikerduos, die in der ganzen Innenstadt immer im Wechsel an verschiedenen Orten spielten. 

Der schönste Weg ist der gemeinsame, hatte Sabrina Lenter von Meerwerk als Spruch kreiert. Von ihr stammen auch der Name und die Werbebilder. Dabei ist das Meerwerk in der Alten Klostervogtei eines der Gewerbe, die vom Lockdown stark betroffen sind. Als Anbieter von SPA und Physio darf sie nicht öffnen und da hilft es auch nichts, dass sie vorn im Laden besondere Süßwaren und natürliche Kosmetik verkauft. Nur per Telefon und Internet und mit einem Lieferservice kann sie Lakrids by Bülow, Goldhelm Schokolade, Lavita-Gesundheitsprodukte und hochwertige Naturkosmetik zum Kunden bringen. (Hier geht es zum Shop

Gäste kamen auch aus der Umgebung und bummelten durch Bad Doberan. Einige Kühlungsborner lobten ihre Nachbarn und bedauerten, dass in Kühlungsborn nichts los sei. Das wurde auch schon im Vorfeld bei Facebook diskutiert und hatte scheinbar Folgen: Dem aufmerksamen Beobachter wird aufgefallen sein, dass auch ein “Christmas Ride” von Bikern in Weihnachtsmannkostümen angekündigt wurde und nicht stattfand. Nachdem kurz vor dem Termin aus Kühlungsborn eine Beschwerde beim Landkreis einging, mussten die Biker abgesagt werden. Wir wollen eine Modellregion werden. Das geht aber nur miteinander und nicht gegeneinander.

Bad Doberan hat gezeigt, was Weihnachten 2020 geht. Es war möglich, weil sich die Angebote über das Stadtgebiet verteilten und die Menschen sich an die Regeln hielten. In Ribnitz-Damgarten klappte es nicht – weil zu viele Leute auf eine zu kleine Fläche drängten, musste die Polizei die Leute vorzeitig nach Hause schicken. Wir sind froh und dankbar, dass die Menschen in Bad Doberan keinen Anlass dazu gaben.

DANKE!

 

Noch weiter gibt es den “Lebendigen Adventskalender”  der Münster-Gemeinde, diesmal aber anders (oben rechts) und die Krippenspiele in der Gartenkrippe im Hof des Hauses “Gottesfrieden” (mittig unter “Veranstaltungen der nächsten Woche”).

Nicht vergessen: Beim Adventskalender auf ERSTES SEEBAD warten tolle Preise! 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.