Aus dem Norden

Hiddensee – Einmal Wetterfrosch am und auf dem Fernseh-Leuchtturm sein

Wer die kleine Seepferdchen-Insel nicht schon aus dem alten DDR-Kultschlager von Nina Hagen kennt – hier der Passus aus „Du hast den Farbfilm vergessen“:  „Hoch stand der Sanddorn am Strand von Hiddensee. Micha, mein Micha, und alles tat so weh.“ – der kennt zumindest den Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee aus dem Fernsehen.

Dort taucht er nämlich abendlich hinter den Wetterfröschen, wie Jörg Kachelmann, Stefan Kreibohm, Meeno Schrader & Co. auf, die vom Seewind zerzaust in die flauschigen Mikrofone sprechen oder schreien, sich gegen den Sturm stemmend und nicht selten plitschnass. Wer hat die Wetterfrösche beim NDR nicht auch schon mal bemitleidet?

Diese Szene können Sie auf Hiddensee nicht nur für Freunde, Verwandte und Arbeitskollegen mit Kamera und Mikrofonatrappe (z. B. Banane?) nachstellen, sondern den Leuchtturm auch von innen besichtigen und von ihm auf die Düneninsel hinab blicken.

Hiddensee ist ja eine Besonderheit durch und durch. Zum einen ist es eine sehr junge Insel, die erst während der letzten Eiszeit vor ca. 12.000 Jahren entstand und zudem ist die Insel ständig auf Wanderschaft, denn jedes Jahr werden Teile der Küste abgetragen oder stürzen Zigtausende Tonnen Tote Kerls ins Wasser, andererseits wird im Süden aber immer wieder Sand angespült. So richtig Festlang sind nur die Hügel, wie der Dornbusch, auf dem der gleichnamige Leuchtturm steht.

Eine weitere Besonderheit ist, dass man auf Hiddensee nicht mit dem Auto fahren darf. Mit der Fähre geht es von Barhöft auf dem Fischland-Darß-Zingst oder von Schaprode auf Rügen auf die Insel – Fahrräder und Pferde samt Kutsche sind erlaubt. Das garantiert Entschleunigung und die sucht man im Urlaub gewöhnlich. Auf Hiddensee und in der Nordsee auf Juist ist das Dank autofreier Insel möglich.

Weitere Informationen: http://www.seebad-hiddensee.de/informationen/details/stamm/show/leuchtturm-hiddensee/  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.