KOSI/LODGE (Forstferienheim, Ostsee-Pension Hildebrandt)

Alte Namen: Forstferienheim, Ostsee-Pension Hildebrandt

Standort:
Seedeichstraße 18
54.14000358071194, 11.854018836612532

Bauzeit: 1975
Nutzungen: Forstferienheim (1975-1990), Pension (1990-2012), Gästehaus und Gaststätte (seit 2012)

Beschreibung:

(Quelle: Ostsee-Pension Hildebrandt)

Nach dem Wiederaufbau der Schießsportanlagen gab es ein großes Interesse der Jäger und Förster an Heiligendamm. Ein Clubhaus (Jagdhaus) war bereits entstanden, aber es fehlte an Unterkünften. 1974 entstanden auf der Lichtung zwischen dem Jagdhaus und dem Schützenhaus 7 Doppelbungalows.

Im Folgejahr wurden entlang der Zufahrt weitere 5 Einzelbungalows gebaut und in Höhe des Jagdhauses als Abschluss das Forstferienheim mit mehreren Zimmern, einem Kaminzimmer und einem Frühstücksraum im Keller.

(Quelle: Ostsee-Pension Hildebrandt)
(Quelle: Ostsee-Pension Hildebrandt)

Es handelt sich um ein Haus mit Souterrain, Hochparterre und ausgebautem Dachgeschoss. Das Haus hatte nach Süden neun Achsen mit acht gleich großen sprossenlosen Fenstern und einer Tür. Die Giebelseiten haben jeweils unten und oben drei Fenster. Das Reetdach hat nach beiden Seiten eine Gaube mit je drei kleinen sprossenlosen Fensterpaaren oben. Unten zeigen nach Westen fünf Fenster und nach Osten zwei Fenster und eine Tür.

Nach der Wiedervereinigung übernahm Bernhard Hildebrandt das Haus und eröffnete die Ostseepension Hildebrandt mit Einbettzimmern und Doppelbettzimmern. 

(Quelle: Ostsee-Pension Hildebrandt)

Die Zimmerpreise betrugen zuletzt 40-80 Euro. Die Bungalows wurden 2006 abgerissen und der Waldparkplatz gebaut. Bernhard und Elke Hildebrandt verkauften 2012 die Pension und zogen nach Börgerende.

Sarah Fleischer und Patrick Haninger renovierten das Haus und bauten die Zimmer zu Lodges um, überwiegend über zwei Etagen. Darum bekam die Pension auch den Namen LODGE.

Im Souterrain eröffnete Oliver Schols das Restaurant KOSI Restaurant & Weinwirtschaft. 

 

Hinweis:
- In dieser öffentlichen Gebäudedatenbank sind Daten aus verschiedenen Büchern, Archiven, Sammlungen und Zeitungen privat vom Autor zusammengetragen. Wenn Sie weitere Informationen oder Korrekturen haben, hinterlassen Sie bitte gern einen Kommentar!
- Die verwendeten Bilder ohne Kennzeichnung sind eigene Bilder des Autors. Alle anderen Bilder unterliegen den Rechten der genannten Urheber. Bilder von Rechteinhabern, von denen bekannt ist, dass sie gegen die Verwendung von Bildern sind, werden grundsätzlich nicht veröffentlicht. Viele Bilder stammen aus dem Archiv der EntwicklungsCompagnie Heiligendamm, in dem auch die Archive von Beckmann und Rochow eingeflossen sind. Die meisten anderen Bilder sind überwiegend privat übermittelt worden. Oft fehlt die Rückseite und manchmal sind es auch nur Ausschnitte. Leider ist es bei einigen wenigen Bildern deshalb nicht gelungen, den Urheber ausfindig zu machen. Für die Veranschaulichung ist es aber wichtig, dass sie gezeigt werden. Wenn Sie Hinweise haben, teilen Sie diese bitte mit!
- Sollte ein Bild unbeabsichtigt Ihre Rechte berühren und entfernt werden müssen, genügt eine kurze Mitteilung und es wird entfernt. Gern wird aber auch der Urheber genannt und verlinkt. Das wäre allerdings sehr bedauerlich. Mit den Bildern wird kein Geld verdient und die Seite deckt nur die Kosten für das Hosting und die Aufwendungen für die Recherchen und Archivkosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.