Münster. Museum, Sommerrodelbahn… Was wieder öffnet.

Der Tourismus fährt wieder hoch in Mecklenburg-Vorpommern. Noch bevor die Gäste aus ganz Deutschland am 25. Mai wieder nach MV kommen dürfen, starten viele touristische Angebote mit Verspätung in die Saison. Das macht in Bad Doberan-Heiligendamm wieder auf.

 

Sommerrodelbahn Bad Doberan

Am 9. Mai öffnete die Sommerrodelbahn in den “Stülower Alpen” am Stülower Weg seine Tore wieder für das Publikum. Täglich von 10 bis 18 Uhr kann auf der 721 Meter langen Bahn gerodelt werden. Auch die Spiel- und Sportangebote und die Gastronomie ist geöffnet.

 

Doberaner Münster

Am 11. Mai öffnet das Münster wieder seine Tore. Erst einmal von 11 bis 15 Uhr. Führungen und kirchentouristische Veranstaltungen gibt es noch nicht, aber die Gäste bekommen ein kostenloses Faltblatt, mit dem sie die gotische Kathedrale ausgiebig selbst erkunden können.

Im Münster darf sich eine Person pro 10 Quadratmeter aufhalten. Darum wird darauf geachtet, dass nicht mehr als 150 Menschen gleichzeitig in der Kirche sind. Das ist ohne Führungen und Gottesdienste aber ohnehin kaum zu erwarten, sodass der Münsterbesuch ganz entspannt sein wird. Es gibt Abstandsmarkierungen und Hinweischilder. 

Für die Besichtigungen gelten die üblichen Entgelte:

  • 3,00 Euro Erwachsene
  • 2,50 Euro Gruppe ab 20 Personen
  • 2,00 Euro ermäßigt *
  • 0,00 Euro Schüler (bis 17 Jahre)
  • 6,00 Euro Familien (Eltern mit eigenen Kindern bis 17 Jahre)
  • 1,50 Euro Abendkarte innerhalb der letzten 30 Minuten der Öffnungszeit
  • 5,00 Euro Neu: Jahreskarte (Besichtigung frei, Fühungen & Sonderführungen werden ermäßigt)

* Schwerbeschädigte, Studenten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Inhaber des tagesaktuellen Ländertickets Mecklenburg-Vorpommern oder des Wochenendtickets der Deutschen Bahn, Kurkarte Doberan/Heiligendamm, Rostock-Card, Kurpass Warnemünde

 

Stadt- und Bädermuseum

Am 16. Mai öffnet auch das Stadt- und Bädermuseum im Möckelhaus seine Türen. Alllerdings vorerst nur an den Wochenenden von 11 bis 16 Uhr. Die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wird auch hier erbeten.

 

Kloster Doberan

Das Kornhaus und die Unterkünfte bleiben noch geschlossen, aber das Kornhaus-Café bietet einen Verkauf außer Haus an. Der Kornhaus-Spielplatz und der Trimm-dich-Pfad sind wieder zugänglich, das Torhaus-Café und die Geschäfte in der Alten Klostervogtei sind mit veränderten Öffnungszeiten weitgehend wieder geöffnet.

 

Touristinformation

Die Touristinfo öffnet am 18. Mai von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr wieder. Allerdings nicht die Türen im Rathaus, sondern im Besucherzentrum in der Alten Klostervogtei. Telefonisch ist sie weiterhin unter 038203 – 62154 oder info@bad-doberan-heiligendamm.de zu erreichen.

 

Was sonst noch geht oder nicht

Molli-Fahrten sind möglich, die Sonderfahrten und Besichtigungen aber abgesagt. Der Strand und die Promenade können jederzeit besucht werden und die Wachtürme werden auch besetzt. Waldspaziergänge, Wanderungen und Radtouren sind möglich. Gäste können auch der Stadt bummeln, in die Gaststätten und Cafés einkehren und in den Geschäften stöbern. Die Galerie im Roten Pavillon hat wieder geöffnet und der Kunsthof und die Ateliers in der Stadt ebenso. Bis 25. Mai dürfen nur Gäste aus MV kommen, ab dann auch Gäste aus ganz Deutschland. Noch nicht erwünscht sind Gäste aus Risikogebieten und dem Ausland.

Einige Angebote starten vorsichtig. So haben einige Gaststätten noch nicht geöffnet oder nur mit kleiner Karte oder ohne Außenbereich. Manche touristische Angebote werden erst ab Ende Mai gestartet und auch dann werden die Anbieter erst die Situation einschätzen und vorsichtig starten. Stadtführungen und Führungen im Münster und der Backhausmühle sind noch nicht möglich. Das wird jeder verstehen. Wenn es was Neues gibt, erfahren Sie es hier.

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.