Perlenkette jetzt auch mit Ferienwohnung in Villa „Greif“

Die zweite Villa in der Heiligendammer „Perlenkette“ ist saniert und in ihr steht nun erstmals auch eine Ferienwohnung zur Verfügung.

Ein bisschen Neid kommt schon bei den Besuchern Heiligendamms auf, wenn sie vor den sanierten Villen der Perlenkette stehen und erfahren, dass es sich um Eigentumswohnungen handelt. Wie gern würden einige mal in einer Villa Urlaub machen. Das ist nun möglich, denn in der gerade fertig sanierten Villa „Greif“ bietet die EntwicklungsCompagnie Heiligendamm (ECH) auf ihrer Internetseite nun auch eine verkaufte Wohnung als Ferienwohnung zur Vermietung an.

Ausstattung wie beim Grand Hotel

Dabei handelt es sich im die 70 Quadratmeter große 3-Zimmer-Wohnung im Dachgeschoss hinter dem markanten Bogenfenster. Ausgestattet ist die „Ferienwohnung Nr. 6“ nach demselben hohen 5-Sterne-Standard, wie das benachbarte Grand Hotel. Vitra-Sofa und Vitra-Sessel, Gubi-Stühle, Artemide-Leuchten und dänische Designertische geben der Fewo ein modernes hochwertiges Flair. Die ECH hat Fotos auf ihrer Internetpräsenz veröffentlicht und auch die Buchung ist dort möglich (weitere Informationen am Ende des Beitrags).

Vermietung über Dritte

Die Vermietung erfolgt über die Agentur „MEERFUN“ aus Kühlungsborn, die auch für andere Eigentümer Wohnungen im „Linden-Palais“ und der „Residenz von Flotow“ vermietet. In der Hauptsaison vom 1. Juli bis 31. August ist nur eine lückenlose Buchung möglich und über den Jahreswechsel müssen mindestens fünf Übernachtungen gebucht werden. Damit orientiert sich das Angebot an den marktüblichen Konditionen. Zur Wohnung gehört auch ein Parkplatz am Haus und ein Kellerraum mit Waschmaschine und Trockner.

Vergünstigte Angebote des Grand Hotels

Eine Besonderheit für die Perlen-Urlauber ist, dass sie vergünstigt Leistungen des Grand Hotels, wie Frühstück, SPA und den Kinderclub nutzen können und eine Torkarte für das Grand Hotel bekommen. Zudem gibt es Green Fee auf dem Golfplatz in Wittenbeck.

Die Vermietung weist auch darauf hin, dass es nebenan Bautätigkeiten gibt. Die Preise sind dementsprechend noch nicht so hoch angesetzt. Sie belaufen sich bei 380 Euro pro Übernachtung in der Hauptsaison, 280 Euro in der Zwischensaison, 240 Euro in der Vor- und Nachsaison und 200 Euro in der Nebensaison. Bis zu vier Personen dürfen in der Ferienwohnung übernachten. Hinzu kommen Endreinigung, Kurtaxe und 15 Euro Buchungsgebühr.

Kurzum: Für 700 Euro kann man als Familie in der Nebensaison in der Villa „Greif“ in Heiligendamm ein Wochenende an der Ostsee verbringen – dort, wo der Badetourismus 1793 seinen Lauf nahm.

Zusammenarbeit auf dem Weg

Für alle, die die Geschichte und jüngere Entwicklung Heiligendamms schon länger verfolgen, mag dieses neue Angebot umso erfreulicher sein. Denn es ist ein sicheres Indiz dafür, dass die so nötige Zusammenarbeit der beiden unterschiedlichen Investoren der Villen (Anno August Jagdfeld) und des Grand Hotels (Paul Morzynski) auf dem Weg ist. Nur mit dem Grand Hotel kann das Konzept der Residenzen Heiligendamm funktionieren und nur die Residenzen bringen dem Luxushotel die zusätzlichen Leute, die es braucht.

Ferienwohnung hat Musterwirkung

Diese Ferienwohnung hat zugleich noch den Vorteil, dass sie wie eine Musterwohnung wirkt. Manch ein Bewohner kauft sich vielleicht im Anschluss eine eigene Wohnung in der Perlenkette oder den noch zu sanierenden Gebäuden in Heiligendamm. Ab einer gewissen Menge an neuen Einwohnern – ob nun in Erst- oder Zweitwohnsitzen – lohnen sich auch wieder neue und mitunter ganzjährige Angebote in der Weißen Stadt am Meer, von denen letztlich alle Gäste und Einheimische profitieren.

Eigentumswohngen gehen vor

Eine reihenweise Umwandlung in Ferienwohnungen ist nicht zu erwarten: Wer für 15.000 Euro pro Quadratmeter eine Wohnung erwirbt, der wird sie eher für sich kaufen, anstatt sie als Fewo zu vermieten. Außer vielleicht, ihm gefällt es irgendwann nicht mehr in Heiligendamm. Anders sieht es aus, wenn sich mehrere Leute zusammentun und Wohnungen als Anlageobjekt kaufen. Für diese Ferienwohnung ist eine Villa Greif GbR aus zwei Privatpersonen als Eigentümer angegeben. Das ist also wohl bei der Fewo der Fall, aber nicht im großen Stil zu erwarten. 

Eigentümer von Wohnungen werden nicht ständig wechselnde Nachbarn haben wollen. Schon darum dürften nicht mehr Ferienwohnungen entstehen, als verträglich.

Weiterführende Informationen

Bilder und Informationen zur Ferienwohnung Nr. 6 finden Sie unter https://www.residenzen-heiligendamm.de/vermietung/

Dieser Beitrag ist keine Werbung und erzeugt keine Einnahmen.
Grundlage ist eine Pressemitteilung. (C) des Titelbildes: Nils Bergmann.

Anzeigen