Aus dem Norden

Ribnitz-Damgarten: Von Mecklenburg nach Vorpommern schauen.

Zwischen Ribnitz und Damgarten verläuft die historische Grenze zwischen Mecklenburg und Pommern. Wenn Sie also den Turm von St. Marien im Stadtteil Ribnitz besteigen, dann haben Sie Mecklenburg erreicht und einen schönen Blick über beide Teile des Landes.

Das geht so nur hier in Ribnitz-Damgarten. Weil die Stadt unmittelbar am Anfang der Halbinselkette Fischland-Darß-Zingst liegt, haben Sie einen herrlichen Blick auf diese naturwüchsige Halbinsel und den Saaler Bodden, der zwischen ihr und dem Festland liegt. Außerdem ist schon die Bernsteinstadt selbst mit ihrem Hafen ein Blickfang.

Nehmen Sie sie ruhig auch unter die Füße – so groß ist Ribnitz-Damgarten nicht und was man sehen sollte, liegt alles dicht beieinander. Die Marienkiche steht in der Langen Straße 49 und gleich um die Ecke am Markt steht das Rathaus mit der Touristinformation, die Ihnen gern Tipps für Ihren Aufenthalt gibt.

Weitere Informationen: http://www.stadtkirche-ribnitz.de/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.