Warnemünde – Schiffe gucken auf Augenhöhe

Von Rostock geht es nach Warnemünde, dem vorgelagerten Stadtteil, ohne den Rostock nie so eine große Hafenstadt geworden wäre. Eigentlich war Warnemünde nur ein Fischerdorf, bald aber lebten viele Warnemünder von der Schifffahrt, wovon die vielen schmucken Kapitänshäuser am Alten Strom zeugen. Während dort die Barkassen, Kutter, Segelschiffe und Ausflugsschiffe fest machen, legen auf der anderen Seite der Mittelmole die großen Pötte an und pendelt die Weiße Flotte mit zwei Fähren zwischen Warnemünde und Hohe Düne.

Am Kai stehen und Schiffe ein- und auslaufen sehen, gehört zum Standardprogramm der meisten Küstenurlauber. In Warnemünde kann man mit den Schiffen auf Augenhöhe gehen. Wenn die großen Pötte kommen und ein Kreuzfahrtschiff nach dem anderen Warnemünde anläuft, dann weiß der Schiffs-Fan es sehr zu schätzen, auf dem Leuchtturm Warnemünde zu stehen und nicht mit steifen Nacken nach oben zu blicken, sondern wunderschöne Ganzkörperfotos der Kreuzliner aus aller Welt machen zu können.

Der Warnemünder Leuchtturm erlaubt einen Blick über den Teepott hinweg direkt auf die Warnowmündung und über die Dächer Warnemündes zum Neuen Strom, wo sich das Kreuzfahrtterminal des RostockPort befindet. Blickt man in die anderen Himmelsrichtung, sieht man die schöne Strandpromenade, den breiten weißen Strand, das blaue Meer und die Hafenstadt. Und vis-à-vis das alles überragende Hochhaus „Hotel Neptun“

Auch dort kann man aus der obersten Etage den Blick genießen und das noch viel weiter, als vom Leuchtturm aus, denn mit 64 Metern liegt der Aussichtspunkt mehr als doppelt so hoch, als beim Leuchtturm. Allerdings ist die 19. Etage des Luxushotels nicht einfach nur eine Aussichtsplattform, sondern beherbergt das Café PANORAMA. Der Name ist Programm – einen besseren Panoramablick, als vom höchsten Café des Landes gibt es in ganz Rostock nicht. Außer Kaffee und Kuchen am Nachmittag gibt es morgens auch ein „Himmlisches Frühstück“ á la carte.

Weitere Informationen: http://www.warnemuende-leuchtturm.de
und https://www.hotel-neptun.de/cafe-panorama.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.