FAQ

Was sind die „Residenzen Heiligendamm“?

Als „Private Residenzen Heiligendamm“ werden die Wohnungen in den historischen Villen der „Perlenkette“ direkt an der Strandpromenade von Heiligendamm bezeichnet.

Die EntwicklungsCompagnie Heiligendamm saniert die einstigen Logierhäuser der Weißen Stadt am Meer seit 2015 in schneller Folge. Die Villa „Großfürstin Marie – Perle“ wurde 2016 fertig gestellt, die Villa „Greif“ 2017 und parallel laufen die Sanierungen der Villa „Möwe“, Villa „Seestern“ und Villa „Schwan“.

Bis etwa 2021 sollen auch die Villa „Hirsch“, Villa „Anker“ und die Kolonnaden saniert und zu privaten Residenzen werden, außerdem soll mit der „Ensemble Villa“ ein neues Haus entstehen. Die Nachfrage ist ungebrochen. Die Wohnungen werden an Erwerber zum Verkauf angeboten. Die Preise liegen derzeit bei ca. 20.000 Euro pro Quadratmeter, AFA-Abschreibungen sind möglich. Der Vertrieb der Privaten Residenzen Heiligendamm erfolgt direkt durch die Jagdfeld-Gruppe. Informationen gibt es unter: https://www.residenzen-heiligendamm.de

Wenn Sie eine Residenz kaufen möchten, können Sie schon einmal eine fertige Wohnung testen: Zur Ferienwohnung in Villa „Greif“.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.