Aus dem Norden

Westerhever – Inselgucken in der Husumer Bucht

Inseln am Horizont haben etwas Magisches und Sehnsuchtsvolles – wie gern möchte man dort hin. Das ist in Nordfriesland eigentlich kein Problem, wenn es sich nicht gerade um eine Vogelschutzinsel handelt. Mit dem Auto kommt man zwar nicht auf alle Inseln, aber wer braucht das schon, außer vielleicht auf Sylt und Föhr?

Vom Leuchtturm Westerheversand bei Bad St. Peter Ording aus haben Sie einen schönen Blick über das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer und sind umgeben von Inseln und Sandbänken.

Die Halbinsel Nordstrand ist gleich nebenan, Pellworm ist gut zu erkennen, bei klarer Sicht auch Hallig Hooge und bei richtigen Wasserstand der Norderoogsand und Süderoogsand.

Dahinter liegen gleich Amrum, Nordmarsch-Langeneß und Gröde und dann kommen auch schon Föhr und Sylt. So weit reicht der Blick dann aber nicht. Trotzdem: Auf der Ecke ist das ein guter Aussichtspunkt. Und Sie müssen dazu auf keine Insel, sondern bleiben auf dem Festland.

Weitere Informationen: https://www.st-peter-ording.de/vor-ort/ausflugziele/sehenswertes/leuchttuerme.html

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.