Nachrichten

Besonders + Seebad = Seeheilbad?

Das erste Seebad Deutschlands und wahrscheinlich auf dem ganzen europäischen Kontinent ohne Seeheilbad-Titel? Unvorstellbar. Und doch denkbar: Wie bereits berichtet, kann durch die 2015 erfolgte Auflösung der dermatologischen Abteilung in der MEDIAN-Klinik die ganzjährige Verabreichung des Kurmittels Meerwasser nicht mehr erfolgen. Eisbaden in der Ostsee zählt nicht.

Norbert Sass wurde jüngst in den Medien als amtierender Bürgermeister zitiert, als Stadt könne man nichts machen. Bekanntermaßen spricht das Rathaus mit der Klinik und dem Grand Hotel, aber das schon seit fast zwei Jahren ohne Erfolg.

Die MEDIAN-Klinik braucht den Platz unter anderem für ein Angebot an Privatpatienten und kann nicht unbegrenzt wachsen, sodass sie sich entscheiden muss zwischen neuen Angeboten, um am Markt erfolgreich zu bleiben oder einem Verzicht darauf, nur um ein Prädikat zu erhalten, das sie zunehmend weniger braucht.

Dem Grand Hotel kann das Prädikat egal sein, denn wer ein Luxushotel sucht, achtet nicht auf den Titel, weil er keine Heilung sucht, sondern Urlaub machen will. Könnte man sich „gestresste Manager“ in der MEDIAN-Klinik vorstellen, sieht es mit Kurgästen im SPA-Bereich des 5-Sterne-Hotels anders aus.

Eine gemeinsame Einrichtung war schon 2012 eine Idee, allerdings ging es da vorrangig um die „gestressten Manager“ und nicht um eine gemeinsame Badeeinrichtung. Die würde so viel kosten, dass es ohne Mittel aus der öffentlichen Hand nicht ginge. Doch wie Marianne Düsterhöft vom Bäderverband MV zitiert wird, ist Bad Doberan nicht so aufgestellt, wie Heilbäder in den alten Bundesländern, wo Kurgäste ein viel größerer Wirtschaftsfaktor sind. Daran wird sich auch nichts ändern, solange man im Rathaus statt Fakten schaffen, sie nur verdrehen will.

Norbert Sass wird zitiert, dass eine Überlegung sei, ob das Prädikat „Ältestes deutsches Seebad“ nicht gleichwertig sei. Erst wird so getan, als könne ein Wald ein Kurpark sein und dann soll mit einem Werbeslogan vorgegeben werden, etwas zu sein, das man nicht ist.

Der Logik folgend wäre jedes besondere Seebad automatisch Seeheilbad. Wozu braucht man dann noch ein Kurortgesetz und wo bliebe in der Kette von Seeheilbädern die Besonderheit?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.