Aus dem Norden

Cuxhaven – Die Alte Liebe neu entdecken.

Cuxhaven – eine der wenigen Städte mit X im Namen. Die Stadt gehörte lange Zeit zu Hamburg, denn hier mündet die Elbe und damit der Zugang Hamburgs zum Meer. Damit keiner Hamburg dieses Tor zur Welt wegen irgend welcher Meinungsverschiedenheiten streitig machen konnte, machten die Ratsherren kurzerhand Cuxhaven zum entfernten Staddteil von Hamburg.

Cuxhavens Wahrzeichen ist die Kugelbake an der Elbmündung, aber die kann man nicht besteigen. Von ihr aus gibt es aber einen schönen Blick auf die Nordsee und in die Elbmündung hinein – man steht quasi mitten auf dem Meer. Außerdem ist das der nördlichste Punkt Niedersachens. Darum ist die Kugelbake für Cuxhven-Urlauber ein Muss.

Etwas flussaufwärts im Hafen befindet sich die alte Liebe und die kann man besteigen. Das klingt jetzt etwas komisch. Also: Die alte Liebe ist eine erhöhte Holzplattform, die direkt an der Elbe liegt und von der aus man die zahlreichen Schiffe beobachten kann, die schließlich nicht nur aus Hamburg in die Nordsee fahren oder anders herum die Elbe hoch fahren. Ein Schiff liegt immer dort – das Feuerschiff „Elbe“.

Außer der alten Liebe gibt es nicht so viele Aussichtsmöglichkeiten in Cuxhaven – die Hochhäuser im Stadtteil Döse, wie der Döser Riese aus den 70ern – sind Apartmenthäuser und nur für Gäste zugänglich.

Das CUXland setzt aber eh auf sanften Tourismus, Wattenmeer und Marschenland und daher gibt es abseits des Stadtteils Duhnen in der Duhner Heide eine Aussichtsplattform mitten in dieser naturnahen und teils naturbelassenen Heidelandschaft.

Weitere Informationen: http://tourismus.cuxhaven.de/staticsite/staticsite.php?menuid=279
und https://www.cuxhaven.de/staticsite/staticsite.php?menuid=98&topmenu=98index.htm

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.