Archiv

GEO kürt schönste Kleinstädte Deutschlands. Bad Doberan ist dabei.

01.02.2022

Die schönsten Kleinstädte Deutschlands – das Magazin GEO kürt sie jedes Jahr neu. Das Ostseebad Kühlungsborn ist fast immer mit dabei. Die Wahl fällt auf Städte mit weniger als 20.000 Einwohner, die nicht weltbekannt sind. Ein Bild und ein bis zwei Zeilen Infos machen den GEO-Besucher neugierig auf mehr.

Nach Bacharach in Rheinland-Pfalz, Alsfeld in Hessen, Mittenwald in Bayern, Mölln in Schleswig-Holstein, Monschau in Nordrhein-Westfalen, Tangermünde in Sachsen-Anhalt und Worpswede in Niedersachsen, Meersburg in Baden-Württemberg kommt Bad Doberan in Mecklenburg-Vorpommern, gefolgt noch von Rüdesheim am Rhein in Hessen.

Das Foto von Mauritius Images / 2ebill / Alamy ist fast schon historisch. Nicht wegen der historischen Dampflok, die da mitten durch die Stadt dampft und bimmelt und auch nicht wegen der historischen Häuser – die Mollistraße ist ein Teil der ältesten Bebauung der Stadt zwischen dem Ziegenmarkt und der Herzoglichen Sommerresidenz und dem Kloster. Nein, dem Einheimischen fallen andere Erinnerungen auf: Das Steakhaus rechts im Bild ist heute eine Broilerbar, der Italiener links schon lange ein Grieche, das Fischgeschäft gibt es nicht mehr und auch die Sparkasse sitzt nicht mehr an dieser Stelle. Ansonsten ist hier alles heute noch genauso altstadtromantisch, wie auf dem Foto. Und die GEO-Leser sind herzlich willkommen, sich mehr, als nur dieses Bild vor Ort zu machen!

UPDATE: Recherchen der OSTSEE-ZEITUNG haben ergeben, dass der GEO-Beitrag ohne Datum aus dem Jahr 2017 stammt, die Kür also schon 5 Jahre her ist und sich – ganz nach Bismarcks angeblichen Spruch zu Mecklenburg – erst jetzt in den sozialen Netzwerken verbreitet hat.

Hier geht es zum Beitrag auf GEO

Bild: Screenshot von GEO
Bild auf GEO von Mauritius Images /2ebill / Alamy

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.