0.00 Vorwort

Liebe Leser!

Sie sind gerade im Begriff, in viele Jahrhunderte Geschichte von Bad Doberan-Heiligendamm abzutauchen. Von der Eiszeit und Steinzeit über das Mittelalter, Slawen und Mönche bis hin zu Großherzögen, Zaren und Kaisern reicht die Geschichte unserer Region. Zwei Weltkriege, zwei Diktaturen, Teilung und Wiedervereinigung hinterließen auch in der Provinz ihre Spuren.

Geschichte interessiert mich schon seit meiner Kindheit. In der Schule waren Heimatkunde und Geschichtsunterricht meine Lieblingsfächer und als Wahlpflichtfach wählte ich Heimatgeschichte bei Herrn Büttner. Nach der Schule behielt ich das Interesse bei – auch fern von zuhause interessierte mich immer die Geschichte des Ortes, durch den ich gerade ging. Diese Chronik von Bad Doberan und seinen Ortsteilen begann im Jahr 2003 mit dem Wandel im Stadtteil Heiligendamm. Seitdem sammle ich intensiv alles, was ich an geschichtlichen Informationen in die Hände kriegen kann und notiere die aktuellen Ereignisse und schneide Zeitungsartikel aus, um am Jahresende das scheidende Jahr in die Chronik zu bringen. Als Gästeführer nehme ich an Vorträgen und Geschichts-Veranstaltungen teil und um überhaupt Gästeführer zu werden, habe ich einen Kurs an der Volkshochschule beim bekannten Historiker  Dr. Steinmüller besucht.

Viele Bücher habe ich gelesen und alles in die Chronik eingepflegt, ebenso Inhalte aus Zeitungen, Reportagen und eigenen Recherchen.

Das ist allerdings auch der Knackpunkt: Das Gros der Chronik entstand zu einer Zeit, als ich noch nicht nach den Prinzipien eines Ortschronisten arbeitete. Ich habe keine Quellenverweise eingepflegt, die Aussagen nicht hinterfragt und auch selbst noch nicht viel recherchiert. Das kam erst nach einigen Kontakten mit Ortschronisten und Archivaren, die auf die Problematik fehlender Quellenangaben und sich durch Übernahme fortführender Widersprüche, Verklärungen oder einfacher Fehler ergibt. Ich habe diese Chronik erst einmal online gebracht, damit sie nicht länger im Verborgenen bleibt, bin aber fortlaufend dabei, die Inhalte zu kontrollieren, überarbeiten und mit Quellen zu belegen. Das wird lange dauern – bis dahin sehen Sie die Chronik bitte eher als “Angebot zur Unterhaltung”. Gern können Sie mir aber helfen und zu Informationen Quellangaben mitteilen oder auch neue Informationen oder Berichtigungen zu bestehenden geben.

Fürs erste wünsche ich Ihnen gute Unterhaltung!

Martin Dostal