Molli Bad Doberan 2019 auf Borkum
Nachrichten

Go West: Mecklenburgische Molli-Bahn trifft Niedersächsische Nordseeinsel

Bad Doberaner Molli-Lokomotive fährt 2019 auf der Nordseeinsel Borkum

Dass die eine oder andere Dampflok der Mecklenburgischen Bäderbahn „Molli“ auf der Ostseeautobahn und dann gen Süden zum TÜV fährt, kommt alle paar Jahre vor. Die alte Dame darf sich dann Huckepack auf einem Tieflader ausruhen und in Meiningen ausgiebig untersuchen lassen.

Dass aber die Molli-Bahn zum Arbeiten hunderte Kilometer wegfährt, ist ein absolutes Novum. Wobei ihr das schon 1945 hätte passieren können, aber die Russen haben uns die Kleinbahn gelassen – wohl auch wegen der seltenen Spurbreite.

Nun soll es in die andere Richtung gehen – nach Westen. Nicht über den großen Teich, aber immerhin ganz in den Westen Deutschlands. Auf der Nordseeinsel Borkum gibt es nämlich auch eine Schmalspurbahn und die hat dieselbe Breite, wie unsere Molli-Gleise. Die Borkumer Inselbahn ist eine recht bunte Sammlung verschiedener Schmalspurbahnen von der Dampflok bis zur Diesellok in verschiedenen Farben und Formen. Unsere Molli-Bahn wird dort richtig hervorstechen, denn sie ist groß, schwarz-rot und irgendwie anders.

Die Borkumer Kleinbahn und Dampfschiffahrt GmbH will den Borkumer Urlaubsgästen ein neues Fotomotiv bieten und für die Mecklenburgische Bäderbahn, an der die Städte Kühlungsborn und Bad Doberan und der Landkreis Rostock beteiligt sind, ist es die beste Werbung, die die Region kriegen kann. Denn Borkum platzt im Sommer vor Touristen aus allen Nähten und wir sind zwar auch beliebt, haben aber noch Luft nach oben.

Die Reise führt die Mollibahn durch ganz Norddeutschland und über Schienen, Straßen und das Wasser. Wie, wann und wo genau, lesen Sie rechtzeitig hier. Und natürlich will unser Molli nicht „rübermachen“, sondern kommt wieder. Mehr Informationen gibt es, wenn es los geht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.