Haus “Elfert” (Bauernhaus Gartenstraße)

Standort:
Kühlungsborner Str. 3
54.140035418519794, 11.84582847887681

Bauzeit: 1950
Sanierung: 2009
Nutzung: Bauernhaus, Ferienhaus

 

Beschreibung:

(Quelle: T. Galling)

Das Bauernhaus entstand um 1950 am Rande des Feldes. Auf Luftbildern von 1953 ist es bereits vorhanden. Die ersten Bewohner sind inzwischen verstorben. Wahrscheinlich bekamen sie das Gebiet der heutigen Gartenstraße als Bodenreformland und durften sich dazu ein Haus bauen. Das Gebäude war einfach gehalten, hatte nach vorn drei Achsen, davon die mittlere mit Tür. Auf dem Satteldach thronte eine kleine Gaube mit Satteldach direkt über dem Eingang. An der Rückseite wiederholte sich dieses Bild, allerdings mit einem Fenster statt einer Tür. Die Giebelseiten waren im Erdgeschoss zweiachsig, im Dachgeschoss dreiachsig mit kleineren Fenstern an den Seiten und in der Spitze einachsig.

(Quelle: T. Galling)

Das Haus wurde bis 1999 durch die Familie bewohnt. Der Zugang erfolgte von Norden über einen Weg von der Gartenstraße durch das Waldstück. Nachdem die EntwicklungsCompagnie Heiligendamm GmbH & Co. KG das Mecklenburgische Heim und auch diesen Weg erwarb, gab es Wegestreitigkeiten, weil im Vorfeld seitens der Treuhand als Vermittler versäumt worden war, das Wegerecht dinglich zu sichern.

(Quelle: T. Galling)

2009 kaufte die in Nordrhein-Westfalen wohnende Enkelin mit ihrem Mann das leer stehende Haus und sanierte es.

Seitdem heißt es Ferienhaus „Elfert“. Es wurde so saniert, dass die Eigentümer später auch darin wohnen können. Sie konnten sich mit anderen Nachbarn über ein Wegerecht einigen.

 

Hinweis:
- In dieser öffentlichen Gebäudedatenbank sind Daten aus verschiedenen Büchern, Archiven, Sammlungen und Zeitungen privat vom Autor zusammengetragen. Wenn Sie weitere Informationen oder Korrekturen haben, hinterlassen Sie bitte gern einen Kommentar!
- Die verwendeten Bilder ohne Kennzeichnung sind eigene Bilder des Autors. Alle anderen Bilder unterliegen den Rechten der genannten Urheber. Bilder von Rechteinhabern, von denen bekannt ist, dass sie gegen die Verwendung von Bildern sind, werden grundsätzlich nicht veröffentlicht. Viele Bilder stammen aus dem Archiv der EntwicklungsCompagnie Heiligendamm, in dem auch die Archive von Beckmann und Rochow eingeflossen sind. Die meisten anderen Bilder sind überwiegend privat übermittelt worden. Oft fehlt die Rückseite und manchmal sind es auch nur Ausschnitte. Leider ist es bei einigen wenigen Bildern deshalb nicht gelungen, den Urheber ausfindig zu machen. Für die Veranschaulichung ist es aber wichtig, dass sie gezeigt werden. Wenn Sie Hinweise haben, teilen Sie diese bitte mit!
- Sollte ein Bild unbeabsichtigt Ihre Rechte berühren und entfernt werden müssen, genügt eine kurze Mitteilung und es wird entfernt. Gern wird aber auch der Urheber genannt und verlinkt. Das wäre allerdings sehr bedauerlich. Mit den Bildern wird kein Geld verdient und die Seite deckt nur die Kosten für das Hosting und die Aufwendungen für die Recherchen und Archivkosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.