Hotels und Ferienwohnungen in Mecklenburg-Vorpommern bleiben über Weihnachten und Silvester doch für alle geschlossen.

10.12.2020

Hotels und Ferienwohnungen werden doch über Weihnachten und Neujahr komplett geschlossen. Dies teilte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig heute Mittag auf der Pressekonferenz mit. Das Kabinett hatte heute außerplanmäßig beraten, nachdem innerhalb eines Tages 300 in Mecklenburg-Vorpommern der Rekord von Neuinfektionen gemeldet wurde. 

Es wird keine touristische Reisen nach Mecklenburg-Vorpommerns geben und auch keine touristischen Übernachtungen – auch nicht für Familienangehörige, die ihre Kernfamilien besuchen.

Bisher war geplant, dass Familienangehörige beherbergt werden dürfen. Inzwischen fordert die Ministerpräsidentin einen harten Lockdown und ein Herunterfahren auch des Einzelhandels. Sie fordert ein bundesweit einheitliches Vorgehen, notfalls würde MV aber wieder voran gehen. Der 24., 25. und 26. Dezember sollen aber im engsten Kreis der Familie verbracht werden dürfen – mit den geplanten 10 Personen aus maximal 10 Haushalten.

Zur Maskenpflicht in der Öffentlichkeit wäre die Ministerpräsidentin für eine landesweite Regelung, aber Gerichtsurteile aus anderen Bundesländern erschweren dies. Aus rechtlichen Gründen müssen Landräte und Oberbürgermeister die Maskenpflicht anordnen. 

Weitere Beratungen laufen, eine Kanzler-Schalte soll folgen und am nächsten Dienstag eine Sondersitzung und am Mittwoch ein MV-Gipfel zum Thema stattfinden. Die Ministerpräsidentin fordert eine schnelle Entscheidung: Jeder Tag zählt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.