Aus dem Norden

Lübeck – Königliche Aussicht

Nach Stralsund, Rostock und Wismar ist Lübeck die letzte Hansestadt auf unserer Reise. Wenn man an Lübeck denkt, dann fällt einem außer Marzipan meistens das Holstentor ein. Dort kommt man auch hinein und kann aus dem Museum den einen oder anderen Ausblick erhaschen, aber da das Holstentor gar nicht so richtig hoch ist, fungiert die St.-Petri-Kirche als offizieller Lübecker Aussichtsturm.

Auf St. Petri kann man aus 50 Metern Höhe die Königin der Hanse aus luftiger Höhe genießen. Sie liegt an der Königstraße 104 in Sichtweise des Holstentores. Vor dem wiederum befindet sich die Tourist Information und die sollten Sie als erstes ansteuern, wenn Sie Lübeck auf eigene Faust erkunden möchten. Aber auch, wenn Sie eine Stadtführung suchen – aus Erfahrung als Stadtführer weiß ich, dass man damit in fremden Städten viel mehr erfährt, erlebt und sieht.

Weitere Informationen:
http://www.luebeck-info.com/sehenswuerdigkeiten/stpetri_mehr.html

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.