Nachrichten

Verlorene Maßstäbe

Dubais Herrscher, Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum, hat mit seinem Gefolge – dem Vernehmen nach 25 Leute – und Genehmigung der Behörden im Naturschutzgebiet Krickenberger Seen im Sauerland ein privates Picknick gemacht.

Rundwanderwege erschließen das Naturerlebnisgebiet um Schloss Krickenberg und ein Informationszentrum ist Ausgangspunkt für Streifzüge durch die Wasser- und Heidelandschaft.

Zuvor plante der Scheich das Picknick an einer Talsperre, dort ist jedoch ein Wasserschutzgebiet – die Genehmigung wurde versagt. Das Picknick ist großen Medien wie der BILD, Hamburger Morgenpost, Westdeutschen Zeitung, und WELT und den Online-Medien von FOCUS und RP lange Berichte wert.

Dabei erscheint es nicht erwähnenswert, dass der Herrscher von Dubai das Sauerland offenbar höchst faszinierend, vielleicht gar exotisch findet. Es wird auch nicht erwähnt, dass er wie jeder andere auch bei den Behörden Genehmigungen beantragte, sich an die Ablehnung hielt und im Naturschutzgebiet die von ihm genutzte Fläche auf eigene Kosten mähen und einwandfrei wiederherstellen ließ.

Nein, bis ins Detail wird recherchiert, wer wen um Erlaubnis gefragt hat. Wie ein Damoklesschwert schwebt der Verdacht der Kungelei über vielen Berichten, man vermutet einen Skandal. Spekuliert wird darüber, ob Geld bei der Genehmigung eine Rolle gespielt habe.

Ganz anders bei uns: Wenn unsere örtlichen „Scheichs“ rechtswidrige Genehmigungen erhalten, um sich mit zahllosen, völlig unzulässigen Bauvorhaben die bildliche „Goldene Nase“ zu verdienen, kräht kein Hahn danach.

Dass Medien über diesen veritablen Skandal berichten – Fehlanzeige. Wie das überhaupt möglich ist – egal. Rechtsstaat – ganz egal.

Sigmar Gabriel bezeichnete einmal einen Teil des Volkes, das nicht seiner Meinung war, als „Pack“. Viele Politiker folgten mit der Einschätzung, das Volk sei einfach zu dumm, um „komplexe“ Zusammenhänge zu verstehen.

Wir sind also ein „dummes Pack“ und bleiben außen vor. Unter Rechtsstaat haben wir uns etwas Anderes vorgestellt. Wir dachten, das Recht gelte für alle gleichermaßen und die Zeiten seien vorbei, als einige gleicher waren, als andere.

Das ist wohl ein Irrtum. Da fragt sich: Ist so ein Land noch unser Land?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.