Wachtürme der Wasserwacht

Heiligendamm hat fünf Wachstationen, von denen drei fest sind. Sie stammen alle aus der Zeit nach der Wiedervereinigung. Der Blaue Rettungsturm ist der neueste – er entstand 2009. 

Wachturm Kinderstrand (Turm 1)


Ein weiterer fester Rettungsturm existierte schon aus DDR-Zeiten am Kinderstrand. Die Besetzung konnte zuletzt nur realisiert werden, weil die EntwicklungsCompagnie Heiligendamm die Kosten dafür übernahm. 2008 gab die Wasserwacht den Standort Kinderstrand auf. Der Turm wurde 2013 abgerissen.

 

Wachturm Grand Hotel (Turm 2)

(Quelle: Fotohaus Eggers)

Der Turm wurde Anfang der 1990er Jahre für die Wasserwacht gebaut. Er wurde 2019 stark beschädigt und soll kleiner erneuert werden.

 

Blauer Wachturm (Turm 3)




Der „Blaue Turm“ an der Promenade wurde 2009 fertig gestellt. Er ersetzt den in den 1970er Jahren gebauten „Turm“, in dem sich heute die Surf- und Kiteschule befindet.

 

Strandzugang Seedeichstraße (Turm 4)



Der Turm wurde Anfang der 1990er Jahre für die Wasserwacht gebaut. Er ersetzt einen Vorgängerbau.

 

Mobile Türme

(Quelle: Fotohaus Eggers, Kühlungsborn)

Darüber hinaus gibt es zwischen den Türmen 2 und 3 und am FKK-Strand mobile Türme. Diese kamen auch in der DDR schon zum Einsatz.

 

Hinweis:
- In dieser öffentlichen Gebäudedatenbank sind Daten aus verschiedenen Büchern, Archiven, Sammlungen und Zeitungen privat vom Autor zusammengetragen. Wenn Sie weitere Informationen oder Korrekturen haben, hinterlassen Sie bitte gern einen Kommentar!
- Die verwendeten Bilder ohne Kennzeichnung sind eigene Bilder des Autors. Alle anderen Bilder unterliegen den Rechten der genannten Urheber. Bilder von Rechteinhabern, von denen bekannt ist, dass sie gegen die Verwendung von Bildern sind, werden grundsätzlich nicht veröffentlicht. Viele Bilder stammen aus dem Archiv der EntwicklungsCompagnie Heiligendamm, in dem auch die Archive von Beckmann und Rochow eingeflossen sind. Die meisten anderen Bilder sind überwiegend privat übermittelt worden. Oft fehlt die Rückseite und manchmal sind es auch nur Ausschnitte. Leider ist es bei einigen wenigen Bildern deshalb nicht gelungen, den Urheber ausfindig zu machen. Für die Veranschaulichung ist es aber wichtig, dass sie gezeigt werden. Wenn Sie Hinweise haben, teilen Sie diese bitte mit!
- Sollte ein Bild unbeabsichtigt Ihre Rechte berühren und entfernt werden müssen, genügt eine kurze Mitteilung und es wird entfernt. Gern wird aber auch der Urheber genannt und verlinkt. Das wäre allerdings sehr bedauerlich. Mit den Bildern wird kein Geld verdient und die Seite deckt nur die Kosten für das Hosting und die Aufwendungen für die Recherchen und Archivkosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.