FAQ

Welche Hoteldirektoren hatte das Grand Hotel Heiligendamm?

Das Grand Hotel Heiligendamm hat seit seiner Eröffnung im März 2003 ab Mai 2019 den 11. Hoteldirektor. Wer waren die bisherigen Hoteldirektoren im Grand Hotel und wie lange führten sie das Luxushotel? Hier gibt es eine Übersicht über die Hoteldirektoren des Grand Hotel Heiligendamm.

 

Thomas Klippstein

Der 41jährige war der erste Hoteldirektor im Kempinski Grand Hotel Heiligendamm und für die Eröffnung des 5-Sterne-Hotels verantwortlich. Er begann im Mai 2003 mit seiner Arbeit, musste aber im Juni 2005 auf Grund hervorgebrachter Stasi-Vorwürfe gehen. Klippstein verstarb Ostern 2013 an Krebs.

 

Torsten Dressler

Der 42jährige folgte im Juni 2005 auf Klippstein, verließ aber im Februar 2007 überraschend das Kempinski Grand Hotel Heiligendamm. Zunächst führte seine Stellvertreterin Gudrun Meier das Hotel weiter.

 

Martin H. Kolb

Der 47jährige wurde von Jagdfeld und Kempinski damit beauftragt, das Grand Hotel Heiligendamm wieder auf Kurs zu bringen. Seine Arbeit begann im März 2007 unmittelbar vor dem G8-Gipfel. Kolb verließ das Hotel im Dezember 2008 wieder, weil er seine Erwartungen nicht erfüllen konnte. Bis April 2009 führte Oliver Sembill das Hotel weiter. Dann trennte sich die Kempinski-Gruppe vom Grand Hotel Heiligendamm.

 

Holger König

Der 38jährige war der erste Hoteldirektor, der das Grand Hotel ohne Kempinski in Eigenregie führte. Er hatte 2003 bis 2005 bereits unter Klippstein in leitender Position gearbeitet. Holger König führte das Grand Hotel von April 2009 bis Mai 2011 und war damit der erste Hoteldirektor, der so lange blieb.

 

Henning Matthiesen

Der 38jährige folgte im Juni 2011 auf Holger König und führte das Grand Hotel bis August 2012. Im Februar 2012 meldete das Grand Hotel Heiligendamm Insolvenz an. Matthiesen ist es wohl zu verdanken, dass der Betrieb nicht überschuldet war. Er war der letzte Hoteldirektor unter Investor und Geschäftsführer Anno August Jagdfeld.

 

Holger König

Der Insolvenzverwalter Jörg Zumbaum holte Holger König im August 2012 wieder nach Heiligendamm, als sich abzeichnete, dass sich nicht so schnell ein Käufer für das Hotel findet. Im Juni 2013 schien dann ein Käufer gefunden und Holger König verließ das Grand Hotel wieder.

 

Tim Hansen

Nachdem der Zuschlag an ein Konsortium aus der Palladio AG und De&De Holding ging, sollte Peter J. Leitgeb der neue Hoteldirektor werden. Er trat seinen Dienst auch an, aber die Käufer zahlten den Kaufpreis nicht, es kam zu Ermittlungen und der Insolvenzverwalter machte den Kaufvertrag rückgängig. In dieser Zeit brauchte er umso mehr einen Hoteldirektor, der sich um den Betrieb kümmerte und holte Tim Hansen als Direktor. Dieser blieb von Juni 2013 bis Januar 2015, wurde also vom neuen Hotel-Eigentümer Paul Morzynski übernommen. Hansen war damit der erste Hoteldirektor unter Investor Paul Morzynski. Geschäftsführer sind außer dem Hoteldirektor – auch „General Manager“ genannt – Morzynskis Sohn Paul André Morzynski und Patrick German Weber. 

 

Thomas Peruzzo

Der 39jährige kam im Januar 2015 nach Heiligendamm und führte das Grand Hotel bis April 2018, was mit der Ära König hier und auch in anderen Aspekten vergleichbar ist.

 

Thilo Mühl

Der 41jährige kam Ostern 2018 in das Grand Hotel und soll wie damals Kolb die Aufgabe gehabt haben, den Hotelbetrieb zu optimieren. Im März 2019 kündigte er an, damit fertig zu sein und das Grand Hotel im 2. Halbjahr 2019 zu verlassen. Er verließ das Grand Hotel Heiligendamm im April 2019.

 

Thies C. Bruhn

Ab Mai 2019 führt Thies Christian Bruhn das Grand Hotel Heiligendamm. Der 52jährige kommt direkt von Kempinski und verlässt das Unternehmen nach 28 Jahren. Er ist zum Dienstantritt der älteste Hoteldirektor im Grand Hotel Heiligendamm.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.