Aus dem Norden

Zinnowitz – Mit der Tauchglocke in den (siebenten?) Himmel

Die Entdeckungsreise folgt dem Lauf der Sonne und beginnt im Osten.

Dort liegt die Ostseeinsel Usedom und auf ihr die Stadt Zinnowitz. Bekannt ist das Seebad durch seine Tauchgondel an der Seebrücke. Mit ihr kann man auf Tauchstation gehen und Fische, Quallen und andere Meerestiere auf dem Ostsee-Grund beobachten.

Doch wir wollen ja nicht auf den Meeresgrund der Ostsee tauchen, sondern dem Himmel ein Stück näher kommen. Da haben sich die Zinnowitzer etwas ganz besonderes ausgedacht und dieselbe Form noch einmal nachgebaut, um sie in die Gegenrichtung zu schicken – 25 Meter nach oben.

Die Rede ist vom „Lift Café“ an der Strandpromenade gleich bei der Seebrücke und neben der Promenadenhalle Zinnowitz. Das können Sie bei der extravaganten Tauchgondel-Form gar nicht verfehlen.

Im „Lift Café Zinnowitz“ gibt es außer fürs Auge auch was für den Bauch. Nämlich Kaffee, Kuchen und Desserts. Und fürs Herz – hier kann man sich nämlich ganz originell das Ja-Wort geben – in einer Tauchgondel, die nicht taucht. Für Wasserscheue und Paare mit Tauchangst eine gute Alternative.

Für alle Badefreunde, die sich in der Ostsee-Therme vergnügen oder entspannen, gibt es dort auch einen Aussichtsturm mit Aussicht aus 20 m Höhe.

Weitere Informationen: http://www.promenadenhalle.de/ostseelift-cafe.html
und https://www.ostseetherme-usedom.de/aussichtsturm/

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.