Buchempfehlung: Stilarchitektur und Baukunst: Die Architektur des 19. Jahrhunderts in Deutschlands erstem Seebad (Skerl, Ebert)

Es hat auf ERSTES SEEBAD schon mehrere Buchtipps gegeben. Vieles wurde schon vorgestellt, einiges ist gar nicht mehr am Markt erhältlich. Aber es gibt auch neue Literatur zu Bad Doberan-Heiligendamm. Manchmal erfährt man nur durch Zufall davon. Wie bei diesem Buch, das ich bis 2020 noch nicht kannte, als Martin Ebert mich aus Norwegen anschrieb und mir kurz darauf das Buch schickte. Ich habe ihm versprochen, es nach der Lektüre zu rezensieren und das will ich hiermit tun:

Vorweg: Der Titel verrät schon, dass es hier nicht um seichte Seebad-Geschichten geht. Professor Skerl ist zwar auch für interessante Anekdoten bekannt, vor allem aber ist er Heiligendamm-Experte und seine Expertise umfasst Kunst und Architektur genauso, wie Gesellschaft und Kultur. Wenn der letzte Leiter der Fachschule für angewandte Kunst in Heiligendamm ausholt, dann landen wir unweigerlich im antiken Griechenland oder im alten Rom. Nur so lässt sich aber das Arkadien des Nordens überhaupt erklären und verstehen.

Skerl und Ebert durchstreifen auf 220 Seiten die Baukunst des ersten deutschen Seebades samt seiner Baumeister und auch mit Blick auf die Bauherren, deren Wünsche es zu erfüllen galt. Skerl spannt einen Bogen von Carl Theodor Severin mit seinen klassizistischen Bauten, die Vernunft und fast schon Strenge ausstrahlen, hin zu Gotthilf Ludwig Möckel, der mit seinen verspielten und verzierten neogotischen Schlösschen die Sehnsucht in Stein meißelte.

Das Interessante an diesem Bogen ist, dass er zwei scheinbar grundverschiedene Dinge miteinander verbindet. Skerl zeigt, dass beide Strömungen eigentlich dieselbe Grundlage haben – eine Einheit mit zwei Gesichtern. Das gibt natürlich Raum zu Philosophie, in dem sich der Kenner aber nicht verliert, sondern zeigt, wie Gesellschaft und Kultur mit Kunst und Architektur zusammenhängen.

Dieses Buch ist nicht nur für Heiligendamm-Interessierte ein Muss, sondern auch eine Empfehlung an alle, die verstehen wollen, wie Kunst und Kultur im Kontext seiner Zeit entstanden und zu verstehen sind. Es ist ein Muss für alle, die alte Architektur und Baukunst verstehen wollen.  

Das Buch gibt es für derzeit für 18,80 Euro (Stand 29.04.2021) bei AMAZON zu kaufen.
Wenn Sie über diesen Link bestellen, unterstützen Sie ERSTES SEEBAD mit einer kleinen Provision.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.