Handwerkermarkt in Althof (18.09.2021)

Entgegen der Gerüchte: Der 7. Handwerkermarkt in Althof findet statt. Der Verein hat keinen Grund zur Annahme, dass es nicht so wäre. Diesmal steht der Markt in der Ruine der Klosterscheune ganz im Zeichen des 850. Jubiläums der Gründung des Klosters Doberan. Als die Zisterzienser nämlich 1171 aus Amelungsborn kamen, erbauten sie ihr Kloster in Althof und erst nach der Zerstörung entschieden sie sich 1186 für den heutigen Standort in Bad Doberan. Darum wird es natürlich gehen. 

Aber in erster Linie geht es um Kunsthandwerk von regionalen Kunsthandwerkern, um Handwerkskunst von Meistern aus selten gewordenen Berufen und um Erzeugnisse, die ganz im Sinne der Klosterzeit natürlich und nachhaltig hergestellt werden. Selbstverständlich gibt es auch Genuss für den Bauch vom Vereinscafé und der legendären Knobifront und für die Ohren von der Band Scherbelhaufen. Auch eine Künstler-Tombola findet statt.

Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr und endet um 17:30 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei.
Um 18:00 Uhr findet der Festgottesdienst in der Kapelle mit Bischof Tillmann Jeremias statt.

Bitte parken Sie schon am Ortsrand auf den zur Verfügung gestellten Flächen – es sind immer sehr viele Menschen auf der schmalen Straße unterwegs. Organisator ist der Althof-e.V.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.