Nachrichten

Heiligendamm und der Küstenwanderweg

„Heiligendamm soll einen Küstenwanderweg bekommen“ Diese schon ältere Forderung der Bad Doberaner Orts-FDP nahm der Bürgerbund in diesen Tagen auf. Eine Beschlussvorlage für einen Weg durch den Kleinen Wohld sollte in die Stadtvertreterversammlung eingebracht werden, wurde dann aber zurück gezogen.

Dabei ist die Idee eines Küstenwanderweges gar nicht so schlecht: Das Kurortgesetz des Landes verlangt in Seeheilbädern nach Landschaftswegen und in Heiligendamm ist alles gut, was der Verlängerung der Anerkennung des Seeheilbadstatus nützt und den Gästen gefällt. Ein Wanderweg nach Kühlungsborn mag da jedoch etwas hoch gegriffen sein: Die etwa 5 Kilometer bis zum Jachthafen wird der Besucher eher unter die Räder als unter die Füße nehmen, wofür ihm bereits ein Weg durch den Kleinen Wohld zur Verfügung steht. Strandwanderer wollen keinen festen Pfad und sind zufrieden, wenn sie an der Steilküste nach oben kommen, wenn es ihnen am Strand zu nass wird. Das ist bereits gegeben. Das Forstamt hatte vor ein paar Jahren angeregt, die Wege im Kleinen Wohld zu sanieren, Plätze für die Rast zu schaffen und den Spiegelsee wieder erlebbar zu machen. Im Rathaus wurden diese Pläne zwar angesehen aber nicht in Angriff genommen.

Auf einen Landschaftsweg mit Seeblick muss und sollte aber gar nicht verzichtet werden: Börgerende liegt näher als Kühlungsborn, auch hier kann man in verschiedene Häuser einkehren und mit etwa 3 Kilometern ist die reizvolle Strecke auf dem Deich entlang bedeutend kürzer und garantiert durchweg den Blick auf das Meer. Die Schleuse ist bereits ein beliebtes Ausflugsziel und liegt auf der Strecke und wer wirklich gern richtig weit laufen möchte, geht einfach weiter nach Nienhagen. Wer sich für einen Küstenwanderweg engagiert und wem es dabei wirklich um den Weg geht, der kommt an dieser kostengünstigen und attraktiven Variante nicht vorbei. Unsere Gäste werden es uns danken, außer den von zuhause bekannten Waldwegen hier die Besonderheit eines Deichweges vorzufinden und unterwegs günstig einkehren zu können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.