Dinge, die Sie nur noch im Oktober machen können.

Es ist Herbst und die Saison geht dem Ende entgegen und viele Saisonangebote enden mit dem 31. Oktober und kommen erst am 1. Mai nächsten Jahres wieder. Wenn Sie diese Angebote bisher verpasst haben, sollten Sie sie jetzt noch schnell nachholen, denn am 31. Oktober ist Schluss:

 

Abends Molli fahren

Am 1. November wechselt die Mecklenburgische Bäderbahn ihren Fahrplan. Im Sommer dampft der Molli elfmal am Tag von Kühlungsborn nach Bad Doberan und zurück. Frühaufsteher können um 6:40 Uhr von Kühlungsborn nach Bad Doberan und um 8:35 Uhr in die entgegengesetzte Richtung fahren. Das bleibt auch beim Winterfahrplan so. Doch der letzte Zug von Kühlungsborn-West fährt ab 1. November nicht mehr um 17:35, sondern um 15:35 Uhr. Und von Bad Doberan nach Kühlungsborn fährt der letzte Zug nicht mehr um 18:45 Uhr, sondern schon um 16:40 Uhr. Danach fahren noch bis 20:45 Uhr (Kühlungsborn West nach Bad Doberan) bzw. 20:32 Uhr (Bad Doberan nach Kühlungsborn) Busse. Insgesamt kann man im Winter nur fünf Mal je Richtung Molli fahren.

Wer also mit dem Molli in den Sonnenuntergang dampfen und die rotgolden leuchtende Landschaft und das abendrote Meer genießen will, der muss sich beeilen.

 

In den Sonnenuntergang rodeln

Die Sommerrodelbahn wird zwar im Winter nicht zur echten Eisbahn, aber sie ändert ihre Öffnungszeiten im Winter. Kann man im Sommer noch bis 20 Uhr nach Lust und Laune rodeln gehen, endet der Rodelspaß ab November schon um 18 Uhr. Nachtrodeln bleibt nach Vereinbarung möglich. In den Sonnenuntergang rodeln kann man nachts aber nicht. Also schnell noch die langen Öffnungszeiten nutzen!

 

Heiligendamm vom Wasser aus erleben

Zwar ist die Seebrücke in Heiligendamm nicht schiffbar, es kann also kein Schiff anlegen, aber die Weiße Stadt am Meer ist ein beliebtes und nicht zu übersehenes Fotomotiv und Staun-Objekt auf der Mini-Kreuzfahrt der MS „Baltica“. Im Sommer fährt das Schiff täglich außer Donnerstag um 10:00 Uhr von Kühlungsborn los und und legt um 11:30 am Alten Strom von Warnemünde an. Nach drei Stunden Landgang geht es um 14:30 Uhr zurück nach Kühlungsborn. Bei der Hinfahrt kommt die MS „Baltica“ ganz nahe an die Heiligendammer Seebrücke heran und ermöglicht einen vollständigen Blick auf das erste deutsche Seebad. Ab November endet dann die Mini-Kreuzfahrtsaison an der Ostsee. Also alle Mann an Bord!

 

Stadtführungen durch Heiligendamm

Strandspaziergang, Waldwanderung und Deichradtour geht immer, aber die Stadtführungen durch die „Weiße Stadt am Meer“ gibt es nur von Mai bis Oktober. Das Besondere daran: Bei den Führungen schlendern Sie nicht nur auf der Promenade von Deutschlands ältestem Seebad entlang, sondern kommen auch auf das Hotelgelände. Die Großherzoglichen Cottages im Hotelpark, die imposante Burg „Hohenzollern“ und das Grand Hotel von seiner Parkseite gibt es bei den Führungen hautnah und mit jeder Menge Infos zu erleben. Mittwochs führen die Gästeführer Sie sogar auf die Dachterrasse des Severin-Palais, in dessen luxuriöse Ausstattung Sie so einen Einblick bekommen. Diese Führungen gibt es jedoch nur noch bis zum 31. Oktober – danach nur noch auf Vorbestellung. Darum schnell noch Wissen, frische Luft und Energie tanken!

 

Stadtführungen durch Bad Doberan

Samstagmorgen gibt es eine kleine, aber feine Stadtführung durch Bad Doberan, die gerade bei frisch angereisten Gästen gern zur Orientierung benutzt wird. Die Führung startet um 11 Uhr an der Touristinformation im Rathaus und führt durch die Sommerrresidenz zum Kloster. Da in der Nebensaison weniger Gäste anreisen, fällt diese Führung Ende Oktober weg. Also den nächsten Samstag für einen Stadtspaziergang nutzen!

 

Sonder- und Themenführungen im Doberaner Münster

Das Bad Doberaner Münster können Sie das ganze Jahr über besuchen und auch die Führungen um 11 Uhr täglich, und samstags für Kinder („Kinder führen Kinder“) gibt es das ganze Jahr über. Die Kombi-Führungen Münster und Stadt am Dienstag gibt es hingegen nur von Mai bis Oktober und die Kombiführung am Donnerstag nur von Juni bis September.

Jetzt noch möglich sind die Sonderführungen um 12 Uhr ins Deckengewölbe zum Turm und zu den Glocken, um 13 Uhr vom Münster durchs Kloster zum Beinhaus und um 14 Uhr 20minütige Themenführungen.

Die Themen sind:

Montags „Bedeutende Werke gotischer Schnitzkunst“, dienstags „Aus dem Leben von Herzögen und Königen“, mittwochs „Der älteste Flügelaltar der Kunstgeschichte“, donnerstags „Das Leben der Zisterziensermönche“, freitags gibt es eine Innen- und Außenführung durch das Kloster, samstags ist das Motto „Die bedeutendsten Ausstattungsstücke“ und sonntags „Perle der norddeutschen Backsteingotik“.

Auch die 15-Uhr-Sonderführung in den Turm des Münsters gibt es nur bis Ende Oktober. Danach gibt es diese Führung nur noch um 13 Uhr. Wer mehr über das Münster und Kloster Doberan wissen will, hat jetzt also seine letzte Chance für dieses Jahr.

 

Noch mal ganz groß Kultur gibt es übrigens am 13. Oktober zur 12. Bad Doberaner Kulturnacht.

Anzeigen