Infos & Tipps

Geschäfte zum Bummeln und Einkaufen in Heiligendamm

Das älteste deutsche Seebad ist vor allem eines: Stets klein geblieben. Hier gibt es wohl ein paar Möglichkeiten, sich zu versorgen, aber einkaufen oder gar auf Shopping-Tour gehen, kann man in Heiligendamm nicht. Noch nicht – es gibt durchaus Wachstumspläne für das erste deutsche Seebad. Bis dahin gibt es viel für Leib und Seele, aber wenig, um den Leib mit neuen Stoffen zu bedecken.

Es gibt mit der „Coco Eismilchbar“ ein Eiscafé an der Promenade, am Strandzugang befindet sich eine Strandversorgung mit der „Espressobar“, in der es außer Kaffee auch Softeis gibt, der „Wurstbox“, in der das typische Imbissangebot angeboten wird und der „Fischbox“, die ein Fischimbiss ist.

Nebenan im Linden-Palais gibt es mit dem „Schwanen-Café“ ein Bistro mit Schwerpunkt auf Kaffee, Kuchen und Gebäck, aber auch Frühstücksangebot und den kleinen Hunger zwischendurch. Daneben befindet sich ein Textilgeschäft und im Wald das Jagdhaus und KOSIs Weinwirtschaft.

Im Bahnhof befindet sich das Restaurant „Herzoglicher Wartesaal“ in der Median-Klinik das „Café MEDIAN“ und in der Gartenstraße das Café „Veranda“. Nicht zu vergessen sind der Designerstore THE COAST in der Orangerie neben der Median-Klinik. und am Kinderstrand das DECK Heiligendamm als Restaurant und Strandbar mit Südsee-Flair an der Ostsee.

Im Grand Hotel gibt es zudem das Kurhaus-Restaurant, die Nelson-Bar, die Baltic Sushi Bar und das Gourmetrestaurant „Friedrich Franz“, in dem Sternekoch Ronny Siewert seine Gäste verwöhnt. Im SPA-Bereich bietet die SPA-Bar frisches Obst und kleine Snacks für die SPA-Gäste und am Strand gibt es im Sommer die Strandbar. Am Rettungsturm steht in der Saison öfters ein Eiswagen und es gibt im Grand Hotel auch hauseigene Souvenirs zu kaufen.

Das aber war es auch schon an Geschäften und Gaststätten in Heiligendamm. Alles andere finden Sie in Bad Doberan:

Supermärkte, wie EDEKA, Discounter, wie LIDL, ALDI, NORMA, PENNY und NETTO, Drogeriemärkte, wie ROSSMANN und DM, Textildiscounter, wie KIK, TAKKO, aber auch viele private Bekleidungsgeschäfte, Läden und Shops. Es gibt ein Kaufhaus STOLZ in der Rostocker Straße und auch den typischen Tante-Emma-Laden finden Sie in der Mollistraße. Ganz viele Souvenirs und verschiedenste Postkarten, guten Wein und Sekt und edle Gewürze und Spirituosen, Kunst und Handwerk finden Sie ebenfalls in Bad Doberan. 

Bäcker gibt es an jeder Ecke, an Apotheken mangelt es ebenfalls nicht und auch die Ostseesparkasse, die Volks- und Raiffeisenbank, die Deutsche Bank und Postbank haben Filialen in Bad Doberan, Post, Ärzte, Frisör, Nagelstudio, Reformhaus, Restaurants, Cafés und Gastronomie und Shopping rund ums Doberaner Kloster gibt es zu erleben.

Das Kloster selbst ist ein immer wieder vorkommendes Thema, denn von Literatur über das Kloster und religiösen und esoterischen Büchern über Klosterbrot und Klosterbier gibt es auch jede Menge kulinarischer Entdeckungen mit originalen Rezepten aus dem Mittelalter.

Galerien und Ateliers warten auf Ihren Besuch, Buchläden, Blumenläden und einen Spielzeugladen gibt es und an kulinarischen Angeboten ist von der Imbissbude über den Griechen, Türken und Österreicher vieles dabei, Pizzeria und typisch mecklenburgische Gaststuben mit inbegriffen.

Parken Sie Ihr Auto am Parkplatz an der B 105 vor Ampelkreuzung zwischen LIDL und den Mollischienen und dann gehen Sie einfach mal den Molli-Schienen nach direkt in die Bummelmeile von Bad Doberan! 

Oder machen Sie diesen kleinen Stadtrundgang durch Bad Doberan.

Hier gibt es mehr:

Der Kulinarikführer: Essen & Trinken vom Imbiss bis zum Sternerestaurant in Bad Doberan-Heiligendamm

Der Einkaufsführer: Bummeln durch Bad Doberan-Heiligendamm

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert