Nachrichten

Neues aus Heiligendamm: Durchbruch bei Mediation vermeldet, Grand-Hotel-Erweiterung vorgestellt.

Die Mediation um Heiligendamm dauert noch an, durch Indiskretion sind aber bereits erste Details zum 15 Punkte umfassenden Vorpapier in die Presse gelangt. Offizielle Dokumente wurden an mehrere, aber zunächst nicht alle Fraktionen der Stadtvertreterversammlung ausgereicht. Da zu den Details und Ausformulierungen noch verhandelt wird, verzichte ich auf eine vorzeitige Analyse und warte das endgültige Dokument ab. Dieses könnte schon Ende März zur Abstimmung in die Stadtvertreterversammlung eingebracht werden. Erste Spekulationen kursieren trotz der noch laufenden Mediation bereits in diesem Gremium.

SPA-Erweiterung vorgestellt.
Das Grand Hotel stellte im Bauausschuss die Erweiterungspläne für den SPA-Bereich im Severin-Palais vor. Der Entwurf des Büros Pott Architekten sieht eine umlaufende Verbreiterung des Erdgeschosses vor. Um nicht zu wuchtig zu wirken, sollen vor den Vorbau Kolonnaden gesetzt werden. Zur Seeseite hin ist ein großer Außenbereich mit beheiztem Außenbecken vorgesehen. Berücksichtigt ist außerdem die Nutzung eines Teils der Dachterrasse als Restaurant, wofür Aufbauten geplant sind. Insgesamt soll der SPA-Bereich um 1000 Quadratmeter wachsen und komplett auf das Erdgeschoss verlegt werden. Die Kosten werden auf 9 Mio. Euro geschätzt. Der zehn Jahre alte SPA-Bereich gilt derzeit als zu klein für ein Familienhotel, in dem auch Paare und Singles Ruhe finden sollen. Die Modernisierung und Erweiterung soll die Nebensaison beleben, in der die Auslastung nur bei 40% liegt. Außer die Stadtvertreter haben auch die Denkmalschützer zu entscheiden. Bei positiver Entscheidung soll die Erweiterung bis zur Saison 2016 fertig sein. Als Bedingung macht das Grand Hotel den Verzicht auf den Stichweg, dessen 2004 festgelegte Trasse wenige Meter vor den Liegewiesen vorbei führen würde. Gegen diesen Verzicht sprachen sich bereits Mitglieder des Bürgerbundes und der Linken aus.

Ein Bild von der Erweiterung gibt es bei „Orte im Norden“:
https://www.orte-im-norden.de/rostock/bad-doberan/grand-hotel-plant-millionen-ausbau-bis-2016/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.