Infos & Tipps

Das ändert sich ab November

Molli-Fahrplan, Münster-Führungen, Öffnungszeiten – das ändert sich im Winter

Der Winter naht fühlbar und die Gäste zieht es in wärmere Gefilde oder gar nicht erst raus aus dem Haus. Darum verändert sich an der Ostseeküste manchen, was mit Gästen zu tun hat. Hier gibt es eine kleine Übersicht für Bad Doberan-Heiligendamm:

 

Molli-Fahrplan: Pendelverkehr statt Gegenzug

Die nostalgische Dampflok zwischen Bad Doberan und Kühlungsborn fährt auch bei Schnee und Eis – mitunter als einziges Verkehrsmittel überhaupt. Aber da weniger Gäste kommen, dampft die Bäderbahn auf Sparflamme. Statt mit mehreren Loks in beide Richtungen fährt der Molli von November bis April im Pendelverkehr. Morgens fährt die Lok in Kühlungsborn-West los und pendelt bis zum späten Nachmittag zwischen der Münsterstadt und dem größten Ostseebad. Zwischendurch fahren Busse und die Doppelpacks in Heiligendamm sind bis April passé.

Mehr Infos:
Molli dampft jetzt nach Winterfahrplan

 

Molli-Bahnhof Heiligendamm: Kürzer offen, weniger Angebote

Da im Pendelverkehr in Heiligendamm nicht ständig ein Schrankenwärter und Schaffner benötigt werden, wird der Bahnhof nur mit einer Schicht besetzt und zu den Pausen geschlossen. Das bedeutet, dass man den Fahrkartenschalter, den Souvenirshop und den wärmenden Unterstand nur in diesen Zeiten betreten kann:

Montag bis Freitag
06:40 bis 07:10 Uhr
08:30 bis 13:00 Uhr
13:25 bis 16:00 Uhr

Wochenende/Feiertage
09:30 bis 13:00 Uhr
13:25 bis 16:00 Uhr
16:30 bis 17:00 Uhr

Zu beachten sind auch Nebeneffekte: Die Kinder-Molli ist im Winter außer Betrieb und die öffentliche Toilette geschlossen. Wer aufs Örtchen muss, kann aber im Herzoglichen Wartesaal gegen gleiche Gebühr das WC benutzen. Das Restaurant ist unabhängig vom Schalter geöffnet.

Der Molli-Bahnhof in Bad Doberan hat nach wie vor täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet und auch in Kühlungsborn ändert sich nichts an den Bahnhof-Öffnungszeiten.

 

Münster-Führungen: Nur noch täglich eine

Im Sommer ist der Ansturm auf das gotische Wahrzeichen Bad Doberans nur mit mehreren Führungen am Tag zu bewältigen. In der Nebensaison wird es ruhiger in der Klosterkirche und darum reicht eine Führung am Tag. Die findet immer um 11 Uhr statt und am Samstag unter dem Motto „Kinder führen Kinder“ auch für die Kleinen sehr interessant. Um 13 Uhr gibt es dann immer Sonderführungen in den Turm, ins Deckengewölbe und zu den Glocken.

Ohne Führung kann man das Münster natürlich auch besichtigen. Es hat bis Februar von 10 bis 16 Uhr und am Wochenende von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Zu Gottesdiensten, Hochzeiten etc. kann es Unterbrechungen geben. Seit 1900 kostet der Besuch im Münster einen kleinen Eintritt.

Mehr Infos:
Öffnungszeiten und Preise
Führungen und Sonderführungen

 

Stadtführungen: Weniger in Bad Doberan, keine in Heiligendamm

Weniger Gäste – weniger Stadtführungen. Am 31. Oktober endete die Saison für die Gästeführer Bad Doberan-Heiligendamm. Bis Mai bieten die Stadtführer statt am Dienstag und Donnerstag nur noch am Donnerstag ihre Kombi-Führung Münster + Stadt an. Man kann um 11 Uhr die Münsterführung mitmachen und um 12 Uhr die Stadtführung oder bucht an der Münster-Kasse beides zusammen. Die Führungen am Samstag um 11 Uhr durch Bad Doberan bleiben bestehen.

In Heiligendamm hingegen werden von 1. November bis 1. Mai keine Stadtführungen angeboten. Die erste öffentliche Führung gibt es wieder zu Ostern. Die Stadtführer können aber auch in der Nebensaison für Privatführungen gebucht werden.

Mehr Infos:
Gästeführer Bad Doberan-Heiligendamm
Privatführungen durch den Autor

 

Gastronomie: In Heiligendamm Zeitverschiebungen

In Bad Doberan haben die Lokale überwiegend das ganze Jahr gleichbleibende Öffnungszeiten und auf Grund der Vielfalt wird auch niemand hungrig durch die Stadt laufen müssen, wenn er um 10 Uhr durch die Mollistraße geht und manche Gaststätten im Winter erst um 11 Uhr öffnen. In Heiligendamm aber ist die Vielfalt geringer und darum sollte erwähnt werden, dass manche Gastronomen dort in der Nebensaison eine Stunde später öffnen.

Das Jagdhaus hat ganzjährig dieselben Öffnungszeiten: täglich ab 17 Uhr und am Wochenende ab 12 Uhr. Dienstag und Mittwoch ist geschlossen. Auch beim dazugehörigen Schwanen-Café im Linden-Palais ändert sich im Winter nichts: Von 10 bis 18 Uhr wird man hier bedient. Auch der Herzogliche Wartesaal im Molli-Bahnhof hält Winter wie Sommer von 11 bis 23 Uhr die Stellung. Dienstags ist geschlossen und Küchenschluss ist 21 Uhr.

Ebenso ändert sich im Grand Hotel (Kurhaus Restaurant, Restaurant Friedrich Franz, Baltic Sushi Bar, Nelson Bar, SPA Bar), der MEDIAN-Klinik (Café Median) und dem Café Veranda in der Gartentraße nichts an den Öffnungszeiten.

Frühaufsteher, die es gewohnt sind, in Cocos Eismilchbar einen Kaffee zu trinken, müssen seit Oktober eine Stunde länger spazieren gehen. Coco öffnet im Winter erst um 11 Uhr. Auch die Espressobar, die Fischbox und die Wurstbraterei um Strandpunkt öffnen erst um diese Zeit. Wobei hier bei schlechtem Wetter ach mal gar nicht erst geöffnet wird.

Das DECK Heiligendamm am Kinderstrand öffnet von November bis März nur an den Wochenenden von 12 bis 16 Uhr – auch hier je nach Witterung. Vom 28.12. bis 07.01. wird schon eine Stunde eher geöffnet.

 

Sommerrodelbahn: Nur an schönen Wochenenden

Für die Rodelfans beginnt vielleicht (hoffentlich) bald die echte Rodelsaison mit echtem Schnee. Sollte das wieder einmal nicht klappen, kommt man trotz des Namens auf der Sommerrodelbahn auch auf seine Kosten. Die Sommerrodelbahn öffnet bei schönem Wetter an den Wochenenden und in den Ferien – nicht mit kompletten Exterieur, aber zumindest mit Rodelbahn, Schlitten und kühlem Wind.

 

Habe ich etwas vergessen? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.