Spezial

Corona-Regeln in MV im Dezember: Hotels nur für Familienbesuche

Mit Spannung wurden die Ergebnisse der Beratungen in Schwerin erwartet. Es ging um die Frage, ob es in Mecklenburg-Vorpommern Lockerungen über die Feiertage geben wird. Insbesondere wurde diskutiert, ob die Hotels und Ferienwohnungen in MV öffnen dürfen. Dürfen sie, aber…

 

Das Einreiseverbot bleibt bestehen

Alles bleibt beim Alten in MV: Niemand darf zu touristischen Zwecken in das Land einreisen – weder für Übernachtungen, noch für einen Tagesausflug. Mecklenburg-Vorpommern bleibt auch im Dezember für Touristen tabu. Urlaub in MV fällt also aus.

 

Familienbesuche sind erlaubt

Was sich nicht ändert ist, dass die Kernfamilie – Eltern, Großeltern, Geschwister, Kinder, Enkel und LebenspartnerInnen – besucht werden darf, auch wenn man aus einem anderen Bundesland kommt. Auch zum Arbeiten, zum beruflichen Jagen und Fischen, zum Heiraten, zu Beerdigungen und Hochzeiten und auf der Durchreise darf man wie gehabt die Landesgrenzen passieren. Die Ausnahmeregeln bleiben bestehen. 

 

Drei Übernachtungen für Familienangehörige

Die Hotels und Ferienwohnungen dürfen über Weihnachten und Neujahr öffnen, aber sie dürfen keine Touristen beherbergen. Daran wird sich aus heutiger Sicht des Wirtschaftsministers Harry Glawe auch in diesem Jahr nichts ändern. Das Infektionsgeschehen ist in MV noch zu hoch. Zwar liegt der Nordosten insgesamt knapp unter dem Inzidenzwert von 50, aber einzelne Landkreise sind rot. Wenn die Inzidenz sich in ganz Mecklenburg-Vorpommern nach unten auf die 35 zu bewegt, will Ministerpräsidentin Manuela Schwesig über Lockerungen reden. 

Es wurde aber vereinbart, dass Hotels und Ferienwohnungen vom 23.12. bis 01.01. öffnen dürfen, um Angehörige bei Familienbesuchen zu beherbergen. Wie diese die Verwandtschaft beweisen sollen, soll noch erörtert werden. Der DEHOGA hatte schon im Vorfeld gesagt, dass viele Hotels nicht für so wenig Gäste öffnen werden. Die Kosten übersteigen die zu erwartenden Einnahmen. Trotzdem wird es sicherlich einige Unterkünfte geben – hauptsächlich Ferienwohnungen. Wenn die Familienangehörigen bei ihrer Familie übernachten, gibt es natürlich keine Begrenzung der Übernachtungen. 

 

Ob Touristen kommen dürfen, wird noch mal geprüft.

Eigentlich sagen alle klar, dass sie es nicht erwarten, aber sollten die Zahlen sinken, könnte man am 20. Dezember noch mal über eine Lockerung im Tourismus nachdenken. Die Hotels brauchen nur drei Tage, um hochzufahren, Fewo noch weniger.

 

Keine Feuerwerke, keine Angebote – lohnt sich Urlaub überhaupt?

Nun kommt das Aber: Lohnt sich Urlaub denn überhaupt? Wer seine Familie besuchen möchte und einen Schlafplatz braucht, wird es zu schätzen wissen, wenn die eine oder andere Unterkunft doch öffnet. Wer aber Silvester an der Ostsee verbringen will – mit Feuerwerk und Glühwein, Musik und Tanz oder Ball und Gala, der kann 2020 getrost zuhause bleiben.

Es wird keine öffentlichen Feuerwerke geben, auf öffentlichen Plätzen wird die Polizei dafür sorgen, dass nicht zu viele Leute zusammenkommen oder sie gleich ganz sperren. So wird jeder vor seiner Tür böllern. Die Gaststätten sind geschlossen und auch wenn man die Hotels noch nicht aufgegeben hat, ist von einer Lockerung in der Gastronomie noch keine Rede. Es bleiben also nur Gerichte to go auf die Hand. Glühwein, Crepes und Mutzen wird es zumindest bis Weihnachten in einigen Städten verstreut über das Stadtgebiet geben, aber meistens bauen die Betreiber nach Weihnachten ihre Stände ab. Verlässlich sagen, dass zu Silvester noch Buden stehen, kann heute niemand.

An Tanz ist nicht zu denken, auch wenn Musik aus Lautsprechern durchaus möglich ist. Wer über die Festtage gern Wohlfühlpakete öffnet, muss erst einmal die Gebrauchsanleitung lesen. Sauna, Dampfbad und Massagesalon haben meistens zu, ins Schwimmbecken geht es nur nacheinander und auf Vorbestellung. Manchmal gibt es keinen Spind, manchmal keine Dusche – man muss schon sehr genau nachfragen, wenn man 2020 Urlaub machen will. Vor allem sollte man kostenlos stornieren und abbrechen können. 

Oder man spart sich sein Geld, schont seine Nerven und riskiert nicht seine Gesundheit. Dafür hat man 2021 die Möglichkeit, ein paar Tage Urlaub dran zu hängen, mal ein Hotel statt einer Fewo zu buchen oder im Urlaub chic essen zu gehen oder ein paar Unternehmungen mehr zu machen. 

 

Kontaktbeschränkungen gelten auch in MV

Fünf Leute aus maximal zwei Haushalten, Kinder bis 14 Jahre außen vor – das gilt auch in MV. Ebenso dürfen vom 23. Dezember bis 1. Januar maximal zehn Personen aus maximal zehn Hausständen zusammenkommen – ebenfalls Kinder bis 14 Jahre nicht mitgerechnet.

Nicht mitgetragen werden von MV Verschärfungen beim Einzelhandel. Es bleibt bei einer Person pro 10 Quadratmeter Verkaufsfläche – ohne Staffelung. Über Kosmetikstudios, Massagepraxen, Nagelstudios, Sonnenstudios, Tattoo-Studios & Co. wird erst am 4. Dezember entschieden. Auch zu den geplanten Impfzentren gibt es dann mehr Details.  

Schulklassen dürfen Vorstellungen von Opern, Theatern und Konzerten als außerschulische Lernorte besuchen. Zoos und Tierparks dürfen ihre Außenbereiche öffnen. 

Die Ferien werden in MV nicht vorgezogen. Sie hätten ja ohnehin am 19. Dezember begonnen. Das Land will den Präsenzunterricht so lange wie möglich in möglichst vollem Umfang beibehalten. 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.